BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Dienstjubiläen in der LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden geehrt.

Der Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber und seine beiden Stellvertreter Generalmajor Werner Fasching, MA und Hofrat Christian Stella MA, überreichten am 11. Jänner 2017 verdienten Beamtinnen und Beamten aus allen Bezirken des Burgenlandes Ehrendekrete. Sie dankten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre jahrelange, gewissenhafte Dienstverrichtung.

39 Kolleginnen und Kollegen fanden sich im Festsaal der Landespolizeidirektion Burgenland ein, um ihre Auszeichnungen für 25, 30 und 40 jährige Dienstjubiläen entgegenzunehmen.

Leutnant Manfred Schreiner ergriff abschließend im Namen aller Geehrten das Wort. Er bedankte sich mit einem treffenden Zitat des deutschen Kabarettisten Dieter Hildebrandt bei allen Anwesenden und lobte die gelungene Veranstaltung.

Artikel Nr: 272451
vom Mittwoch,  11.Jänner 2017,  12:02 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Polizei Vorreiter bei Demenz-Ausbildung

Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben.

© BMI/Gerd Pachauer Abdruck honorarfrei

Die Sicherheitsakademie des Innenministeriums (SIAK) bietet in Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems seit 2016 ein Online-Tool für Polizistinnen und Polizisten an, das sich mit Demenz beschäftigt. Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben. Am 22. Mai 2017 wurden im Innenministerium die ersten Zertifikate übergeben.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Interpol-Konferenz in Salzburg

"Die wirksamste Waffe gegen internationale Kriminalität und Terrorismus ist ständiger polizeilicher Informationsaustausch", sagte Generaldirektor Kogler bei der Interpolkonferenz.

© BMI, Gerd Pachauer

250 Expertinnen und Experten berieten bei der "European Regional Conference" von Interpol vom 16. bis 18. Mai 2017 in St. Johann im Pongau in Salzburg Maßnahmen zur Bekämpfung der internationalen Kriminalität.