BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Würdigung für internat. Zusammenarbeit

Foto


© LPD Burgenland

Am 03.05.2018 fand beim PKZ Rajka eine trilaterale Besprechung zwischen Ungarn, Slowakei und Österreich statt. Von der LPD Burgenland nahm der Hr. Landespolizeidirektor Mag. Martin HUBER, Oberst Franz REICHARDT und CI Jürgen POPOVITS teil.

Im Zuge der Veranstaltung wurde Oberst REICHARDT von der Polizeidirektion des Komitats Györ-Moson-Sopron und der Kreisdirektion Bratislava anlässlich der bevorstehenden Ruhestandsversetzung für die wichtige Rolle bei den bi.- u. trilateralen Besprechungen sowie für die
erfolgreiche, langjährige, professionelle polizeiliche Zusammenarbeit auf internationaler Ebene gewürdigt.

Als Ausdruck des Dankes und der Anerkennung wurde an Oberst REICHARDT die Plakette des Korps der Kreisdirektion Bratislava sowie eine Urkunde des Komitats Györ-Moson-Sopron samt Geschenken überreicht.

Artikel Nr: 301856
vom Montag,  07.Mai 2018,  12:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Ausbildungsabschluss in ST. Pölten

185  Polizistinnen und Polizisten des grenz- und fremdenpolizeilichen Bereichs schlossen am 16. Mai 2018 in St. Pölten die Ergänzung ihrer Grundausbildung ab.

© LPD NÖ/D. Höller

185 Polizistinnen und Polizisten des grenz- und fremdenpolizeilichen Bereichs schlossen am 16. Mai 2018 in St. Pölten die Ergänzung ihrer Grundausbildung ab. Sie können nun in jedem polizeilichen Bereich eingesetzt werden.

INTERNATIONALES & EU


Effiziente und rasche Zutrittskontrolle

Sektionschef Hermann Feiner und Sektionsleiter Alexander Schallenberg bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.

© BMI/Alexander Tuma

Vertreter des Innenministeriums und des Bundeskanzleramtes kamen am 24. April 2018 überein, während der EU-Ratspräsidentschaft 2018 ein neues System einzusetzen, das Medienvertretern und anderen berechtigten Menschen den Zutritt zu Veranstaltungen effizient und rasch ermöglichen soll.