BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Feierliche Angelobung

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

Foto


© LPD Burgenland

28 auszubildende Polizistinnen und Polizisten wurden vom Landespolizeidirektor angelobt

Am 7. Feber 2018 wurden elf Frauen und 17 Männer im Rahmen eines feierlichen Festaktes im Festsaal der Landespolizeidirektion Burgenland vom Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber angelobt. Die Aspirantinnen und Aspiranten gelobten per Handschlag, die Gesetze der Republik Österreich zu befolgen und alle mit ihrem Dienst verbundene Pflichten treu und gewissenhaft zu erfüllen. Die Feierlichkeit wurde durch ein Ensemble der Polizeimusik Burgenland würdig umrahmt.
Die Polizeischüler, welche mit 2. Jänner 2018 ihre Grundausbildung starteten, werden in den nächsten 24 Monaten sowohl in theoretischen Abschnitten im Bildungszentrum der Sicherheitsakademie in Eisenstadt als auch in Praxisphasen auf diversen Dienststellen im Burgenland auf ihren Dienst als Polizisten vorbereitet.

Artikel Nr: 296732
vom Mittwoch,  07.Februar 2018,  08:30 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Ausbildungsabschluss in ST. Pölten

185  Polizistinnen und Polizisten des grenz- und fremdenpolizeilichen Bereichs schlossen am 16. Mai 2018 in St. Pölten die Ergänzung ihrer Grundausbildung ab.

© LPD NÖ/D. Höller

185 Polizistinnen und Polizisten des grenz- und fremdenpolizeilichen Bereichs schlossen am 16. Mai 2018 in St. Pölten die Ergänzung ihrer Grundausbildung ab. Sie können nun in jedem polizeilichen Bereich eingesetzt werden.

INTERNATIONALES & EU


Effiziente und rasche Zutrittskontrolle

Sektionschef Hermann Feiner und Sektionsleiter Alexander Schallenberg bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.

© BMI/Alexander Tuma

Vertreter des Innenministeriums und des Bundeskanzleramtes kamen am 24. April 2018 überein, während der EU-Ratspräsidentschaft 2018 ein neues System einzusetzen, das Medienvertretern und anderen berechtigten Menschen den Zutritt zu Veranstaltungen effizient und rasch ermöglichen soll.