BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Einladung Polizeimusikkonzert

Foto


© LPD Burgenland - Heinz Ernst

Foto


© LPD Burgenland - Heinz Ernst

Foto


© LPD Burgenland

Die Polizeimusik Burgenland und der Unterstützungsverein bei der Landesdirektion Burgenland, veranstalten am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 ab 19.00 Uhr, das schon traditionelle Festkonzert im Haydnsaal des Schlosses Esterhàzy in Eisenstadt.

Auch heuer bitten wir wieder Solisten vor den Vorhang.
Anlässlich des 60. Geburtstages des burgenländischen Komponisten Johann Hausl wird die junge Saxophonstudentin Elisa Lapan das "Konzert für Sopransaxophon" komponiert vom Jubilar mit der Polizeimusik Burgenland aufführen.
Als gesangliche Einlage im zweiten Teil wird unser Hornist RevInsp Ludwig Goldenitsch den Song "You’ll be in my heart" aus dem Film "Tarzan" darbieten.
Diese und noch weitere kurzweilige Melodien erwarten Sie beim diesjährigen Festkonzert der Polizeimusik Burgenland.
Wir würden uns über Ihren Besuch freuen.

Karten gibt es bei allen Musikerinnen und Musikern bzw. unter der Telefonnummer 059133 10 1017 oder per Mail an lpd-b-polizeimusik@polizei.gv.at

Wir würden uns über Ihren Besuch freuen!

Artikel Nr: 279968
vom Montag,  15.Mai 2017,  09:34 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Keine Sommerpause

GAK gegen 1. FC Köln: Eines von 330 Testspielen im Sommer 2017 in Österreich.

© LPD Stmk/Gottfried Rothschedl

Ajax Amsterdam, Monaco, Leicester: Viele internationale Topmannschaften des Fußballs bereiteten sich im Sommer 2017 in Österreich auf die neue Saison vor. "Keine Sommerpause im Fußball" bedeutete das für die Polizei.

VERANSTALTUNGEN


INTERNATIONALES & EU


Neuer Leiter aus Österreich

Ottavio Bottecchia, Wilhelm Sandrisser und Thomas Herko beim Treffen in Brdo pri Kranju in Slowenien.

© DCAF/Mirjana Dosenovic

Dr. Thomas Herko, bisher Vizedirektor bei Interpol in Singapur, übernimmt mit 1. Oktober 2017 die Leitung des Sekretariats der Polizeikooperationskonvention für Südosteuropa (PCC SEE). Er löst Mag. Ottavio Bottecchia ab, der ebenfalls von Österreich entsandt worden war.