BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Einladung Polizeimusikkonzert

Foto


© LPD Burgenland - Heinz Ernst

Foto


© LPD Burgenland - Heinz Ernst

Foto


© LPD Burgenland

Die Polizeimusik Burgenland und der Unterstützungsverein bei der Landesdirektion Burgenland, veranstalten am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 ab 19.00 Uhr, das schon traditionelle Festkonzert im Haydnsaal des Schlosses Esterhàzy in Eisenstadt.

Auch heuer bitten wir wieder Solisten vor den Vorhang.
Anlässlich des 60. Geburtstages des burgenländischen Komponisten Johann Hausl wird die junge Saxophonstudentin Elisa Lapan das "Konzert für Sopransaxophon" komponiert vom Jubilar mit der Polizeimusik Burgenland aufführen.
Als gesangliche Einlage im zweiten Teil wird unser Hornist RevInsp Ludwig Goldenitsch den Song "You’ll be in my heart" aus dem Film "Tarzan" darbieten.
Diese und noch weitere kurzweilige Melodien erwarten Sie beim diesjährigen Festkonzert der Polizeimusik Burgenland.
Wir würden uns über Ihren Besuch freuen.

Karten gibt es bei allen Musikerinnen und Musikern bzw. unter der Telefonnummer 059133 10 1017 oder per Mail an lpd-b-polizeimusik@polizei.gv.at

Wir würden uns über Ihren Besuch freuen!

Artikel Nr: 279968
vom Montag,  15.Mai 2017,  09:34 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Suchtmittelbericht 2016

Dieter Csefan, Leiter des Büros für Suchtmittel-Kriminalität im BK, Innenminister Wolfgang Sobotka und Generaldirektor Konrad Kogler bei der Präsentation des Suchtmittelberichts 2016.

© Alexander Tuma

Aufgrund von schärferen Kontrollen kam es 2016 zu einem Anzeigen-Anstieg bei Suchtmitteln um 10 Prozent. Innenminister Wolfgang Sobotka setzt auch weiterhin auf gezielte Schwerpunktaktionen, um Drogensümpfe in Hotspots trocken zu legen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Norbert Leitner übernahm Vorsitz

Direktor Nobert Leitner (li.) bei der Übernahme des Vorsitzes im Verwaltungsrat von CEPOL.

© CEPOL

SIAK-Direktor Dr. Nobert Leitner übernahm am 1. Juli 2017 den Vorsitz im Verwaltungsrat von CEPOL. Radikalisierungsprävention, Bekämpfung von Extremismus, Schaffung von Arbeitsstellen, die Umsetzung der Europäischen Sicherheitsagenda sowie Community Policing gehören unter anderem zu seinem 18-Monats-Programm.