BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Polizei hilft

Foto


© LPD Burgenland

„Etwas Spass, viel Unterhaltung und dabei eine gute Tat" – die Frühlingsgala der Polizei Burgenland
Reinerlös einer Karitativveranstaltung – Frühlingsgala der Polizei Burgenland, diese fand am 18. März 2017 in Eisenstadt statt - geht an einen schwer erkrankten Mann aus Punitz (Bezirk Güssing).

Vor etwa zwei Jahren erhielt der damals 34-Jährige Bernhard Sommer aus Punitz nach einem Krankenhausaufenthalt in Wr. Allgemeinen Krankenhaus die Diagnose der unheilbaren Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose)! Bei ALS kommt es zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung der Nervenzellen, die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind. Typische Erscheinungen dieser Erkrankung sind Lähmungen in variabler Kombination mit spastischen Symptomen.

Der Krankheitsverlauf des leidenschaftlichen "Austria Wien-Fußballfans" und Feuerwehrkameraden Bernhard ist so weit fortgeschritten, dass er seinen Lebensalltag ohne fremde Hilfe nicht mehr bewältigen kann. Diese noch wenig erforschte Krankheit zieht viele notwendige kostspielige Therapien nach sich. Gleichzeitig mussten hohe Aufwendungen für die behindertengerechten Umbauten sowie die hohen Ausgaben für die notwendigen Medikamente von seinen Eltern bewerkstelligt werden. So war es ein Ziel der Frühlingsgala der Landespolizeidirektion Burgenland, diese Familie aus Punitz finanziell zu unterstützen.

Der Veranstalter und Obmann des Unterstützungsvereines bei der Landespolizeidirektion Burgenland bedankt sich auf diesem Weg bei allen Besucherinnen und Besuchern, Unterstützern und Sponsoren der diesjährigen Frühlingsgala burgenländischer Polizisten.
Mit unserer Zuwendung ist es zumindest für einen Moment gelungen, dieser psychisch und auch finanziell stark belasteten Familie ein Gefühl zu vermitteln, dass sie mit ihrem Schicksal nicht ganz allein gelassen wird.

Auch in den kommenden Jahren strebt die Landespolizeidirektion Burgenland solche Benefizveranstaltungen an, um auch in Zukunft mit dem Erlös bedürftigen Familien im Burgenland unterstützen zu können.

Artikel Nr: 280301
vom Freitag,  19.Mai 2017,  15:44 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Suchtmittelbericht 2016

Dieter Csefan, Leiter des Büros für Suchtmittel-Kriminalität im BK, Innenminister Wolfgang Sobotka und Generaldirektor Konrad Kogler bei der Präsentation des Suchtmittelberichts 2016.

© Alexander Tuma

Aufgrund von schärferen Kontrollen kam es 2016 zu einem Anzeigen-Anstieg bei Suchtmitteln um 10 Prozent. Innenminister Wolfgang Sobotka setzt auch weiterhin auf gezielte Schwerpunktaktionen, um Drogensümpfe in Hotspots trocken zu legen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Norbert Leitner übernahm Vorsitz

Direktor Nobert Leitner (li.) bei der Übernahme des Vorsitzes im Verwaltungsrat von CEPOL.

© CEPOL

SIAK-Direktor Dr. Nobert Leitner übernahm am 1. Juli 2017 den Vorsitz im Verwaltungsrat von CEPOL. Radikalisierungsprävention, Bekämpfung von Extremismus, Schaffung von Arbeitsstellen, die Umsetzung der Europäischen Sicherheitsagenda sowie Community Policing gehören unter anderem zu seinem 18-Monats-Programm.