KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Slowenien: Bilaterale Schwerpunktaktion

Foto

Die Kollegen aus Kärnten und Slowenien nach der Vorbesprechung auf der Flughafenpolizeiinspektion Brnik
© Polizei Slowenien

Foto

Gemeinsame Kontrollen
© Polizei Slowenien

Foto

Unter anderem wurde auf der A 2 der gesamte Verkehr Richtung Laibach kontrolliert
© Polizei Slowenien

Foto

Verabschiedung der Kärntner Teilnehmer durch EGFA-Leiter Oberst Johannes Dullnig, B.A.
© LPD Kärnten

Die Exekutive aus Kärnten und Slowenien verbindet schon seit Längerem eine unkomplizierte und professionelle Zusammenarbeit. Sichtbarer Ausdruck sind unter anderem gemeinsame AGM-Schwerpunktkontrollen. Eine solche fand am 4. April 2017 im Bereich der Polizeidirektion Kranj im benachbarten Slowenien statt.

Die Kontrollen wurden von der Polizeidirektion Kranj unter der Führung von Hoher Polizeiinspektor Boštjan Repinc sowie Polizeiinspektor Željko Urgl organisiert. Mehrere Kolleginnen und Kollegen der AGM Fahndungsgruppe "Wulfenia" nahmen unter der Leitung von Chefinspektor Alfred Fina und Chefinspektor Gerhard Visotschnig daran teil.
Nach einer kurzen Einsatzbesprechung auf der Flughafenpolizeiinspektion Brnik (AGM Dienststelle) wurden in weiterer Folge vier Kontrollstandorte bezogen. So wurde unter anderem auf der Oberkranj Autobahn (A 2) in Fahrrichtung Laibach der gesamte Verkehr durch Mitarbeit der slowenischen Straßenmeisterei auf einen Parkplatz abgeleitet und kontrolliert. Neben dem Einsatz von Diensthunden, der Verkehrspolizei und der Flugpolizei war auch der slowenische Zoll und die Finanz bei dieser Schwerpunktaktion einbezogen.

Bei der Abschlussbesprechung auf der Polizeidirektion Kranj wurde der Einsatz evaluiert sowie die zwischenmenschlichen, freundschaftlichen Beziehungen intensiviert. Seitens der Fahndungsgruppe "Wulfenia" nahmen diesmal erstmals auch zwei junge Inspektoren (Absolventen der Basisausbildung zur Verwendung im Grenz- und Fremdenpolizeilichen Bereich), welche auch über ausgezeichnete Slowenischkenntnisse verfügen, an dieser gemeinsamen grenzüberschreitenden Schwerpunktaktion teil.

Artikel Nr: 277701
vom Donnerstag,  06.April 2017,  08:54 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Polizei Vorreiter bei Demenz-Ausbildung

Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben.

© BMI/Gerd Pachauer Abdruck honorarfrei

Die Sicherheitsakademie des Innenministeriums (SIAK) bietet in Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems seit 2016 ein Online-Tool für Polizistinnen und Polizisten an, das sich mit Demenz beschäftigt. Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben. Am 22. Mai 2017 wurden im Innenministerium die ersten Zertifikate übergeben.

INTERNATIONALES & EU


Interpol-Konferenz in Salzburg

"Die wirksamste Waffe gegen internationale Kriminalität und Terrorismus ist ständiger polizeilicher Informationsaustausch", sagte Generaldirektor Kogler bei der Interpolkonferenz.

© BMI, Gerd Pachauer

250 Expertinnen und Experten berieten bei der "European Regional Conference" von Interpol vom 16. bis 18. Mai 2017 in St. Johann im Pongau in Salzburg Maßnahmen zur Bekämpfung der internationalen Kriminalität.