KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Internationaler Informationsaustausch

Foto

Die italienischen Gäste mit Hofrat Mag. Markus Plazer, Oberst Johannes Dullnig, B.A. und weiteren Vertretern der Kärntner Polizei
© LPD Kärnten

Am 10. März 2017 besuchte eine Abordnung der Protezione Civile Friuli-Venezia-Giulia (ital. Zivilschutzverband) die Einsatz-, Grenz- und fremdenpolizeiliche Abteilung der Landespolizeidirektion Kärnten. Begrüßt wurden die Gäste vom zweiten Landespolizeidirektor-Stellvertreter Hofrat Mag. Markus Plazer.

Vorrangiges Thema dieses Treffens war die Thematik rund um den Euronotruf 112 und die Vorgangsweise der Kärntner Polizei bei Notrufen, die vom jeweils anderen Staatsgebiet bei Polizeidienststellen in Kärnten bzw. in Italien einlangen.
Zwischen den Vertretern des italienischen Zivilschutzverbandes Friuli-Venezia-Giulia (Präsident Galasso Guglielmo und Manager Ing. Damiano Giordani) und den Kärntner Polizei (EGFA-Leiter Oberst Johannes Dullnig, B.A. und weiterer Mitarbeiter) erfolgte ein reger Erfahrungsaustausch im Umgang mit Notrufen und über die Möglichkeiten der Steigerung der Zusammenarbeit im Zivilschutzbereich. Im Anschluss daran erfolgte eine Führung durch die Landesleitzentrale, sowie die Besichtigung der BLS Arnoldstein.

Für beide Seiten war dieser Erfahrungsaustausch, der nicht nur sehr viele neue Erkenntnisse zu den Herausforderungen des Zivilschutzes und der Abarbeitung von Euronotrufen gebracht hat, auch ein weiterer Schritt zur Steigerung der länderübergreifenden polizeilichen Zusammenarbeit zwischen Italien und Österreich.

Artikel Nr: 275991
vom Freitag,  10.März 2017,  16:01 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Keine Sommerpause

GAK gegen 1. FC Köln: Eines von 330 Testspielen im Sommer 2017 in Österreich.

© LPD Stmk/Gottfried Rothschedl

Ajax Amsterdam, Monaco, Leicester: Viele internationale Topmannschaften des Fußballs bereiteten sich im Sommer 2017 in Österreich auf die neue Saison vor. "Keine Sommerpause im Fußball" bedeutete das für die Polizei.

INTERNATIONALES & EU


Neuer Leiter aus Österreich

Ottavio Bottecchia, Wilhelm Sandrisser und Thomas Herko beim Treffen in Brdo pri Kranju in Slowenien.

© DCAF/Mirjana Dosenovic

Dr. Thomas Herko, bisher Vizedirektor bei Interpol in Singapur, übernimmt mit 1. Oktober 2017 die Leitung des Sekretariats der Polizeikooperationskonvention für Südosteuropa (PCC SEE). Er löst Mag. Ottavio Bottecchia ab, der ebenfalls von Österreich entsandt worden war.