KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Torch Run in Kärnten

Foto

Landespolizeidirektorin Mag. Dr. Michaela Kohlweiß hält das Olympische Feuer
© LPD Kärnten

Foto


© LPD Kärnten

Foto

Einlauf am Neuen Platz
© LPD Kärnten

Der Law Enforcement Torch Run machte Station in Kärnten. 180 Polizistinnen und Polizisten trugen das olympische Feuer ein Stück weiter in Richtung Schladming, dem Austragungsort der Special Olympics 2017.

Beim "Law Enforcement Torch Run" wird die Fackel von Kolleginnen und Kollegen nach Schladming, wo das Olympische Feuer am 18. März 2017 entzündet wird, gebracht. Dort finden nämlich die "Special Olympics World Winter Games Austria 2017" statt. Die Fackel wurde seit 9. März 2017 täglich in je einem Bundesland ein Stück weiter getragen. Am 16. März 2017 schließlich machte der Torch Run Station in Villach, Wolfsberg und in der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee. Neben zahlreichen Athletinnen und Athleten war auch Landespolizeidirektorin Mag. Dr. Michaela Kohlweiß anwesend. Sie wünschte allen Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg in Schladming.

Artikel Nr: 272611
vom Donnerstag,  16.März 2017,  10:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Fachtagung über Bürgerbeteiligung

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich lebt nur dann, wenn alle davon überzeugt sind", sagt Innenminister Wolfgang Sobotka.

© BMI, Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

Verantwortliche der Initiative "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" tauschten bei der Fachtagung am 20. und 21. April 2017 in Wien Erfahrungen mit internationalen Fachexperten aus und formulierten Herausforderungen für die Weiterentwicklung der Initiative.

INTERNATIONALES & EU


Polizeiabkommen mit Italien

Italienische und österreichische Polizisten können künftig im Grenzgebiet gemeinsam Streifendienst durchführen.

© LPD-Tirol/Christoph Gander

Am 1. April 2017 tritt das neue Polizeikooperationsabkommen mit Italien in Kraft. Damit werden die polizeilichen Befugnisse zum Beispiel zur grenzüberschreitenden Nacheile ausgeweitet.