KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Ehrungen und Ernennungen

Foto

Silbernes Verdienstzeichen für Gruppeninspektor Hannes Weinberger
© LPD Kärnten

Foto

Dank und Anerkennung für Chefinspektorin Renate Petz
© LPD Kärnten

Foto

Neue Kommandantin in Klagenfurt/WS-St.Peter: Chefinspektorin Jasmine Brozek, MA, MA
© LPD Kärnten

Foto

Neuer Kommandant der Verkehrsinspektion Klagenfurt/WS: Chefinspektor Manfred Poms
© LPD Kärnten

Foto

Neuer Kommandant in Heiligenblut: Abteilungsinspektor Ewald Dorner
© LPD Kärnten

Foto

Neuer Leiter des Fachbereiches 1 in der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilung: Chefinspektor Gerd Rauchenwald
© LPD Kärnten

Foto

Dank und Anerkennung für Gruppeninspektor Anton Uschounig
© LPD Kärnten

Jahrelange engagierte Dienstverrichtung, akribische und langwierige Ermittlungsarbeit sowie die Bestellung in Leitungsfunktionen – dies waren am 18. Mai 2017 die Gründe für eine würdige Ehrungsfeier in der Landespolizeidirektion Kärnten.

Die heutigen Ehrungen sind wieder ein sichtbares Zeugnis dafür, was Kärntens Exekutivbedienstete leisten, wenn es um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger geht. So führte etwa eine langwierige Ermittlungsarbeit dazu, dass einem Verdächtigen zahlreiche strafbare Handlungen gegen fremdes Vermögen nachgewiesen werden konnte. Gesamtschadenssumme: rund 150.000 Euro.

Daneben wurden an diesem Tag auch ein Polizist und eine Polizistin für ihre langjährige engagierte Dienstverrichtung geehrt und eine Inspektionskommandantin, zwei Inspektionskommandanten sowie ein Fachbereichsleiter konnten ihre offiziellen Bestellungsdekrete entgegennehmen. Viele verschiedene Anlässe führten also an diesem Tag die Exekutivbediensteten in der Landespolizeidirektion zusammen – gemeinsam war den Geehrten der Dank der Landespolizeidirektorin für das gezeigte Engagement.


Das "Silberne Verdienstzeichen der Republik Österreich" konnte entgegennehmen:

Gruppeninspektor Hannes Weinberger (Landesverkehrsabteilung)

Ihre offiziellen Bestellungsdekrete erhielten an diesem Tag:

Chefinspektorin Jasmine Brozek, MA, MA zur Kommandantin der Polizeiinspektion Klagenfurt/WS-St. Peter
Chefinspektor Manfred Poms zum Kommandanten der Verkehrsinspektion Klagenfurt/WS
Abteilungsinspektor Ewald Dorner zum Kommandanten der Polizeiinspektion Heiligenblut am Großglockner
Chefinspektor Gerd Rauchenwald zum Leiter des Fachbereiches 1 (Allgemeine Einsatzangelegenheiten) bei der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilung

Dank und Anerkennung erhielten:

Chefinspektorin Renate Petz (Stadtpolizeikommando Villach)
Gruppeninspektor Anton Uschounig (Polizeiinspektion Völkermarkt)


Bei dieser Ehrungsfeier nicht persönlich anwesend sein konnten Chefinspektor iR Rudolf Duller (vormals Stadtpolizeikommando Klagenfurt am Wörthersee) sowie Chefinspektor Konrad Hofmann (Landeskriminalamt), welche beide das "Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich" erhielten. Weiters fehlte an diesem Tag Kontrollinspektor Gernot Pichler, welcher zum Kommandanten der Polizeiinspektion Eberndorf bestellt wurde.

Artikel Nr: 280227
vom Donnerstag,  18.Mai 2017,  16:12 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Suchtmittelbericht 2016

Dieter Csefan, Leiter des Büros für Suchtmittel-Kriminalität im BK, Innenminister Wolfgang Sobotka und Generaldirektor Konrad Kogler bei der Präsentation des Suchtmittelberichts 2016.

© Alexander Tuma

Aufgrund von schärferen Kontrollen kam es 2016 zu einem Anzeigen-Anstieg bei Suchtmitteln um 10 Prozent. Innenminister Wolfgang Sobotka setzt auch weiterhin auf gezielte Schwerpunktaktionen, um Drogensümpfe in Hotspots trocken zu legen.

INTERNATIONALES & EU


Norbert Leitner übernahm Vorsitz

Direktor Nobert Leitner (li.) bei der Übernahme des Vorsitzes im Verwaltungsrat von CEPOL.

© CEPOL

SIAK-Direktor Dr. Nobert Leitner übernahm am 1. Juli 2017 den Vorsitz im Verwaltungsrat von CEPOL. Radikalisierungsprävention, Bekämpfung von Extremismus, Schaffung von Arbeitsstellen, die Umsetzung der Europäischen Sicherheitsagenda sowie Community Policing gehören unter anderem zu seinem 18-Monats-Programm.