KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Störungsfreier Villacher Kirchtag

Foto

Österreichische Kollegen mit Kollegen aus Italien und Deutschland und Kirchtagsbesuchern
© LPD Kärnten

Positive Bilanz der Villacher Polizei – der Jubiläumskirchtag ging gestern ohne schwere Zwischenfälle zu Ende. Es galt, die Sicherheit für rund eine halbe Million Besucherinnen und Besucher zu gewährleisten. Das ist der Villacher Polizei dank bester Vorbereitung und dem engagierten Einsatz aller eingesetzten Kräfte bestmöglich gelungen.

Unterstützt wurde die Villacher Polizei auch in diesem Jahr von einer Kollegin und einem Kollegen aus Italien. Zudem hat ein Polizist aus Deutschland im Rahmen einer Hospitation die polizeilichen Vorbereitungen und die Umsetzung des Einsatzkonzepts während der Brauchtumswoche in Villach genau unter die Lupe genommen. Trotz großer Hitze behielten die Zigtausenden Besucher des Kirchtags einen kühlen Kopf und trugen durch ihr diszipliniertes Verhalten zu einem ruhigen Ablauf der Veranstaltung bei.

Artikel Nr: 307678
vom Montag,  06.August 2018,  10:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Start des Präventionsprgramms "UNDER 18"

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Polizei die österreichweite Ausrollung des Präventionsprogramms "UNDER 18".

© Bundeskriminalamt

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Polizei die österreichweite Ausrollung des Präventionsprogramms "UNDER 18". Speziell geschulte Bedienstete informieren Kinder und Jugendliche ab dem Alter von 13 Jahren zu den Themenblöcken Rechtsbewusstsein sowie Suchtdelikts- und Gewaltprävention. Für Kinder ab dem Alter von zehn Jahren wird der Umgang mit digitalen Medien vermittelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.