KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Zivilschutzprobealarm 2017

Foto

In Kärnten funktionierten 858 Sirenen einwandfrei
© BMI

Alle Jahre wieder, genau am ersten Samstag im Oktober ist es soweit – alle Sirenen im Bundesgebiet werden beim Zivilschutzprobealarm auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet. Zweck ist aber nicht nur die Funktionskontrolle dieser technischen Einrichtungen sondern auch das Vertrautmachen der Bevölkerung mit den unterschiedlichen Warnsignalen.

Beim bundesweiten Zivilschutz-Probealarm am 7. Oktober wurden zwischen 12:00 und 12:45 Uhr in ganz Österreich und damit auch in Kärnten nach dem Signal "Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" ausgestrahlt.

In Kärnten fielen dabei von insgesamt 864 Sirenen sechs aus, was bedeutet, dass 99,31 Prozent einwandfrei funktionierten. Bundesweit haben von den aktuell insgesamt 8.229 Sirenen 99,66 Prozent geheult.

Artikel Nr: 290046
vom Montag,  09.Oktober 2017,  09:12 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Auszeichnungen für SIAK-E-Learning

Eduard Dernesch (Leiter Fachbereich E-Learning), Markus Richter (stv. SIAK-Direktor), Michaela Drascher (Quality Austria), Philip Parzer (KDZ), Lisa Bauer (Teamkoordinatorin).

© BMI/Gerhard Vanek

Der Fachbereich E-Learning der Sicherheitsakademie des Innenministeriums erhielt zwei international angesehene Auszeichnungen für Unternehmens-Qualität: das "CAF-Gütesiegel" sowie das "EFQM Committed to Excellence".

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Zuwanderung, Kriminalität und Sicherheit

Mitteleuropäische Polizeiakademie

© SIAK/ZIA Abdruck honorarfrei

Entwicklungen und Phänomene in den MEPA-Ländern sowie Maßnahmen und Erfahrungen zum Thema "Neue Kriminalitätsformen in Bezug auf Zuwanderung und Sicherheitsempfinden der Bürger" diskutierten 23 Teilnehmer aus sieben MEPA-Ländern vom 13. bis 16. November 2017 in Wien.