NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Sommer, Sonne, Leben retten

Foto

Titelbild
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Polizeiboot
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Besatzung Polizeiboot
© LPD NÖ/O. Greene

Foto


© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Rettungssimulierung
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Rettungssimulierung
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Rettungssimulierung
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Rettungssimulierung
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Rettungssimulierung
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Rettungsboot
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Seilkunde
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Bergung mittels Wurfsack
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Durchschwimmen der Donau
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Überfahrt
© LPD NÖ/O. Greene

Foto

Abschleppen
© LPD NÖ/O. Greene

Am 31. Juli 2018 wurde eine Rettungsschwimmausbildung auf der Donau in Ybbs an der Donau durchgeführt. Veranstalter war das Bildungszentrum Ybbs in Zusammenarbeit mit der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich - Strompolizei und dem Roten Kreuz Ybbs.

Ausgebildet wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von diversen Experten der Österreichischen Wasserrettung (ÖWR), dem Roten Kreuz Ybbs und Rettungsschwimmern der Sicherheitsakademie des Innenministeriums, sowie der Landespolizeidirektion Niederösterreich.
Aufgeteilt wurde die Ausbildung in einen Theorie- und einen Praxisteil.
Der Theorieteil beinhaltete die Vorstellung der Aufgaben der ÖWR durch dessen Ausbildungsteam, sowie Gerätekunde und Handhabung.
Der Praxisteil wurde auf vier Bereiche aufgeteilt:
• Dazu zählten die Schulung der Bootsbergung,
• die Anwendung von Rettungsgeräten, sowie die Erklärung der Aufgaben des See- und Stromdienstes.
• Außerdem wurde das Schwimmen von längeren Strecken in der Donau geübt und die Rettung von Menschen simuliert.

Artikel Nr: 307675
vom Montag,  06.August 2018,  09:55 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Stärkung des EU-Außengrenzschutzes

"Um Schengen zu retten, wollen wir engagiert an einem wirksamen EU-Außengrenzschutz und einer krisenfesten EU-Asylpolitik arbeiten", sagte Innenminister Kickl beim EU-Innenministertreffen.

© BKA/Andy Wenzel

Beim informellen Treffen der Innenministerinnen und -minister am 12. Juli 2018 in Innsbruck ging es auch um Maßnahmen gegen Antisemitismus, um den Kampf gegen Schlepperei und um die Stärkung der Polizeikooperation.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.