NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Einsatzübung in Lilienfeld – Vernetzung

Foto

1. Reihe von links Major Michael Hochgerner, DI (FH) Martin Hochreiter, DI Bernhard Treibenreif, Mag. Franz Kemetmüller. 2. Reihe Mag. Josef Kronister und dahinter Brigadier Hannes Gulnbrein
© LPD

Notärzte und SanitäterInnen des Roten Kreuzes, Bedienstete der Bezirkshauptmannschaft sowie Polizeikräfte des Bezirkes Lilienfeld und des Einsatzkommandos Cobra/DSE nahmen am 13. April 2018 in Lilienfeld an einer Einsatzübung teil. Übungsannahme war eine Geiselnahme mit verletzten Personen im Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld.

Die Bewältigung derartiger Situationen erfordert eine enge Vernetzung aller Akteure. Durch Übungsmaßnahmen wird diese Zusammenarbeit gefördert bzw. forciert und eine wesentliche Voraussetzung für den Einsatzerfolg geschaffen.

Ziel der Einsatzübung war es unter anderem, polizeiliche Taktiken zu überprüfen, das Zusammenwirken der Organisationen abzustimmen sowie Entscheidungs- und Kommunikationsabläufe zwischen den miteinander vernetzten Stellen zu erproben. Mit der Einsatzübung wollen die beteiligten Organisationen in Lilienfeld für den Ernstfall vorbereitet sein. Bernhard Treibenreif, Direktor des EKO Cobra/DSE sagt zur Übung: "In diesem Bereich kann Sicherheit nur durch gemeinsame Anstrengungen gewährleistet werden!"
Ein weiterer Schwerpunkt der Übung war die Sichtung und Versorgung mehrerer realistisch dargestellt schwerverletzter Personen durch das Sanitätspersonal des EKO Cobra/DSE und des Rettungsdienstes und auch hier die Kommunikation bei der Übergabe. Dazu DI(FH) Martin Hochreiter, Bezirkskommandant des Roten Kreuzes für den Bezirk Lilienfeld und Mitglied der Übungsleitung: "Gerade bei derart seltenen, auch für die Rettungskräfte potentiell gefährlichen Einsätzen sind gemeinsame realitätsnahe Übungen unbedingt notwendig."
Auch für die Bediensteten der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld (einige waren auch als Geisel-Darsteller engagiert) war es eine ungemeine Erfahrung, wie mit solchen Situationen umgegangen werden muss. Bezirkshauptmann Mag. Franz Kemetmüller: "Durch solche realitätsnahen Übungen aller Beteiligten wird man für derartige Vorfälle, die sich natürlich niemand wünscht, sensibilisiert und auf verschiedene Verhaltensmuster geschult."

Die erste Bilanz der Übung ist von allen Seiten als durchwegs positiv zu bewerten. In den kommenden Tagen und Wochen werden die Abläufe und Erkenntnisse der Übung einer genauen Analyse unterzogen.

Artikel Nr: 300543
vom Montag,  16.April 2018,  09:45 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Gewinnen Sie ein Fahrtraining

Einsendeschluss des Gewinnspiels ist der 20. September 2018.

© BMI

Machen Sie mit beim Gewinnspiel und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Fahrtraining mit dem Mercedes G-Klasse oder KTM X-Bow am 25. September 2018 am Red Bull Ring. Einsendeschluss ist der 20. September 2018.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.