NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Dienstantritt von 25 neuen KollegInnen

Foto


© LPD NÖ

Ausmusterung eines Lehrganges „Grenz- und Fremdenpolizei“ im Dezember 2016 in Niederösterreich

19 neue Kolleginnen und Kollegen versehen seit Anfang Jänner 2017 am Flughafen Schwechat ihren Dienst; weitere 6 unterstützen das Stadtpolizeikommando Wr. Neustadt.
Die jungen Polizistinnen und Polizisten haben im Bildungszentrum Niederösterreich in Ybbs an der Donau ihre 6-monatige Ausbildung absolviert und werden vorwiegend im Bereich der Grenzkontrolle und der Wahrnehmung von Aufgaben im Rahmen der Fremdenpolizei eingesetzt werden.

Im Rahmen einer Aufnahmeoffensive und auf Grund der Entwicklungen im Bereich der Migration wurden mit Beginn des letzten Jahres die ersten Lehrgänge "Grenz- und Fremdenpolizei" in Niederösterreich ausgebildet.
Bereits im September 2016 wurden 25 Bedienstete zum Flughafen Schwechat versetzt.
Insgesamt werden im Rahmen dieser Ausbildungsoffensive 125 zusätzliche Bedienstete im Bereich der Landespolizeidirektion Niederösterreich zur Verfügung stehen.

Artikel Nr: 272023
vom Dienstag,  03.Jänner 2017,  12:25 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Fachtagung über Bürgerbeteiligung

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich lebt nur dann, wenn alle davon überzeugt sind", sagt Innenminister Wolfgang Sobotka.

© BMI, Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

Verantwortliche der Initiative "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" tauschten bei der Fachtagung am 20. und 21. April 2017 in Wien Erfahrungen mit internationalen Fachexperten aus und formulierten Herausforderungen für die Weiterentwicklung der Initiative.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Polizeiabkommen mit Italien

Italienische und österreichische Polizisten können künftig im Grenzgebiet gemeinsam Streifendienst durchführen.

© LPD-Tirol/Christoph Gander

Am 1. April 2017 tritt das neue Polizeikooperationsabkommen mit Italien in Kraft. Damit werden die polizeilichen Befugnisse zum Beispiel zur grenzüberschreitenden Nacheile ausgeweitet.