NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Neuer Landespolizeidirektor in NÖ

Foto © LPD NÖ/E. Knabb

Landespolizeidirektor MMag. Konrad Kogler, Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto © BMI Karl Schober

Innenminister Wolfgang Sobotka, Landespolizeidirektor Konrad Kogler
© BMI Karl Schober

Foto

Innenminister Wolfgang Sobotka, Landespolizeidirektor Konrad Kogler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
© BMI Karl Schober

Foto © BMI Karl Schober

LPD-Stv. Rudolf Slamanig, Innenminister Wolfgang Sobotka, LPD Konrad Kogler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, LPD-Stv. GenMjr. Franz Popp
© BMI Karl Schober

Foto © LPD NÖ/E. Knabb

MR Franz Prucher, Landespolizeidirektor-StV. GenMjr Franz Popp, Landespolizeidirektor Konrad Kogler
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto © LPD NÖ/E. Knabb

Polizeikreisdirektor Budweis Oberst Ludok Prochaska, Landespolizeidirektor Konrad Kogler, Polizeikreisdirektor Südmähren Oberst Leos Trzil
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto © LPD NÖ/E. Knabb

Innenminister Wolfgang Sobotka, Rot-Kreuz Präsident General Josef Schmoll, Landespolizeidirektor Konrad Kogler, Landesrettungskommandant Werner Kraut
© LPD NÖ/E. Knabb

Am 31. August 2017 wurde Konrad Kogler im Rahmen eines feierlichen Festaktes im großen Sitzungssaal des Landhauses NÖ in sein Amt als neuer Landespolizeidirektor von Niederösterreich eingeführt.

Seine Familie, Bundesminister f. Inneres Mag. Wolfgang Sobotka, Landeshauptfrau Mag.a Johanna Mikl-Leitner, der Landtagspräsident Ing. Hans Penz, eine große Abordnung des BM.I, alle Landespolizeidirektoren Österreichs, der Stellvertreter des Wiener Polizeipräsidenten, Vertreter der tschechischen Polizeibehörden, zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und anderen Blaulichtorganisationen sowie zahlreiche Führungskräfte der Polizei wohnten der Fahnen- und Dekretübergabe in St. Pölten bei, welche charmant von Mag.a Christiane Teschl-Hofmeister moderiert und von der Polizeimusik Niederösterreich unter der Leitung von Kapellmeister Franz Herzog musikalisch umrahmt wurde.

Johanna Mikl-Leitner, welche Konrad Kogler in ihrer Funktion als Innenministerin bereits zum Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit ernannte, betonte in ihrer Festansprache, wie wichtig das Thema "Sicherheit" in Niederösterreich sei und welche große Bedeutung diese bei der niederösterreichischen Bevölkerung habe. "Die Bestellung von Konrad Kogler zum Landespolizeidirektor von Niederösterreich ist ein großer Gewinn für Niederösterreich und für jeden einzelne Bürgerin und einzelnen Bürger dieses Landes. Konrad Kogler ist ein Sicherheitsmanager, welcher national und international anerkannt ist. Er bringt fachliche, sachliche und soziale Kompetenz in das Land und er ist engagiert, couragiert und ambitioniert. Im Kampf gegen die Kriminalität brauche es Persönlichkeiten mit einem starken Charakter, Kompetenz, Besonnenheit und Umsicht. Diese Eigenschaften bringe Konrad Kogler mit und deshalb genießt er das Vertrauen seiner Mannschaft, der Bevölkerung Niederösterreichs und des Landes Niederösterreich." Des Weiteren bedankte sich Johanna Mikl-Leitner bei seinem Vorgänger, MR Dr. Franz Prucher, welcher einen soliden Grundstock für die Sicherheit in diesem Bundesland aufbaute.

Wolfgang Sobotka erklärte in seiner Festrede, dass das Motto GEMEINSAM.SICHER in Niederösterreich gelebt werde und das Thema Sicherheit in allen Gesellschaftsgruppen eine durchdringende Thematik sei. Des Weiteren ging Wolfgang Sobotka auf Problemstellungen der Rechtsstaatlichkeit, auf die Frage der Migration näher ein und das die Polizei auch alle nötigen Möglichkeiten zur Verfügung haben sollte, um die organisierte Kriminalität zu bekämpfen. Im Abschluss seiner Ansprache bedankte sich Wolfgang Sobotka bei Franz Prucher, dass zufolge seiner hervorragenden Vorarbeit ein "wohlbestelltes Haus" nun an seinen Nachfolger übergeben kann.

Nach der Fahnenübergabe und der offiziellen Überreichung des Ernennungsdekretes folgte die Antrittsrede des neuen Landespolizeidirektors. "Er habe die Arbeit der gesamten Polizei Niederösterreich kennen und schätzen gelernt und dass man in Niederösterreich mit äußerster Professionalität an die Arbeit heran gehe und hervorragende Ergebnisse in allen Bereichen erziele." Der Kontakt mit den Menschen und dem Land ist ein wichtiger Schwerpunkt. "Denn nur gemeinsam können nachhaltige Lösungen zustande kommen. Er verspreche, dass er sich mit seinem gesamten Team in Niederösterreich mit vollem Einsatz für Sicherheit der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher einsetzen werde."

Artikel Nr: 287791
vom Freitag,  01.September 2017,  07:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Forschungsprojekt

Polizei-Sondereinsatzkräfte werden künftig an der Fachhochschule Wiener Neustadt sportmedizinisch und trainingswissenschaftlich begleitet

© BMI/Gerd Pachauer

Sondereinsatzkräfte der COBRA und WEGA erhalten künftig sportmedizinische und trainingswissenschaftliche Unterstützung an der Fachhochschule Wiener Neustadt

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Zuwanderung, Kriminalität und Sicherheit

Mitteleuropäische Polizeiakademie

© SIAK/ZIA Abdruck honorarfrei

Entwicklungen und Phänomene in den MEPA-Ländern sowie Maßnahmen und Erfahrungen zum Thema "Neue Kriminalitätsformen in Bezug auf Zuwanderung und Sicherheitsempfinden der Bürger" diskutierten 23 Teilnehmer aus sieben MEPA-Ländern vom 13. bis 16. November 2017 in Wien.