NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Verabschiedung LPD HR Dr. Franz Prucher

Foto

MR Dr. Franz Prucher
© LPD NÖ / D. Höller

Foto

Ehrengäste
© LPD NÖ / D. Höller

Foto

Ehrengäste
© LPD NÖ / D. Höller

Foto

HR Dr. Rudolf Slamanig, MR Dr. Franz Prucher, GenMjr Franz Popp BA MA, LT-Präsident Ing. Hans Penz
© LPD NÖ / D. Höller

Foto

MR Dr. Franz Prucher
© LPD NÖ / D. Höller

Anlässlich seines Wechsels in das Bundesministerium für Inneres, lud der scheidende Landespolizeidirektor HR Dr. Franz Prucher am 27. Juni 2017 zu einer Abschiedsfeier in die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Landespolizeidirektor-Stellvertreter HR Dr. Rudolf Slamanig konnte hochrangige Vertreter der Geistlichkeit, Politik, Wirtschaft, Medien und anderer Einsatzorganisationen, sowie zahlreiche Wegbegleiter von Prucher begrüßen. In seiner Ansprache ließ er den Werdegang von Prucher Revue passieren und bedankte sich für die hervorragende Arbeit für Niederösterreich, in seinen Funktionen als letzter Sicherheitsdirektor und erster Landespolizeidirektor.

Prucher bedankte sich bei seinen Stellvertretern Generalmajor Franz Popp B.A. M.A. und Hofrat Dr. Rudolf Slamanig für ihre Unterstützung. In seiner euphorischen Rede erzählte er einige besondere Erlebnisse in seiner Laufbahn vom Wachbeamten bis zum Landespolizeidirektor. Einen besonderen Dank sprach Prucher gegenüber allen Kolleginnen und Kollegen aus, die auf den Polizeiinspektionen und in den Fachabteilungen durch ihre tägliche Arbeit für die Sicherheit in Niederösterreich sorgen.

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich wünscht dem nunmehrigen Ministerialrat Dr. Franz Prucher alles Gute für seine neue Tätigkeit im Innenministerium und vor allem Gesundheit auf seinem weiteren Lebensweg.

Artikel Nr: 283421
vom Montag,  03.Juli 2017,  13:45 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Forschungsprojekt

Polizei-Sondereinsatzkräfte werden künftig an der Fachhochschule Wiener Neustadt sportmedizinisch und trainingswissenschaftlich begleitet

© BMI/Gerd Pachauer

Sondereinsatzkräfte der COBRA und WEGA erhalten künftig sportmedizinische und trainingswissenschaftliche Unterstützung an der Fachhochschule Wiener Neustadt

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Zuwanderung, Kriminalität und Sicherheit

Mitteleuropäische Polizeiakademie

© SIAK/ZIA Abdruck honorarfrei

Entwicklungen und Phänomene in den MEPA-Ländern sowie Maßnahmen und Erfahrungen zum Thema "Neue Kriminalitätsformen in Bezug auf Zuwanderung und Sicherheitsempfinden der Bürger" diskutierten 23 Teilnehmer aus sieben MEPA-Ländern vom 13. bis 16. November 2017 in Wien.