NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

‚Welpentraum statt Kofferraum‘

Foto

Kabinettchef Teufel, LPD-StV Popp, LR Waldäusl
© LPD NÖ/D. Höller

Foto

LPD-StV Popp, KC Teufel, GI Frostl, RI Höchtl, Obstlt Stamminger B.A., LR Waldhäusl, Referentin Mag. Danov
© LPD NÖ/D. Höller

Foto

Themenbesprechung
© LPD NÖ/D. Höller

Präsentation und Übergabe des Folders an die Landespolizeidirektion Niederösterreich

Landesrat Gottfried Waldhäusl und Kabinettchef MinRat Ing. Mag. Reinhard Teufel übergaben am 6. August 2018 Landespolizeidirektor-Stellvertreter GenMjr Franz Popp B.A. M.A. den Folder ‚Welpentraum statt Kofferraum‘. Die Folder werden auf den Polizeiinspektionen in Niederösterreich zur freien Entnahme aufgelegt.


Wiederholte Aufgriffe an Grenzen und Autobahnen durch die Polizei zeigen auf, dass die Welpen-Mafia aus dem Osten hochaktiv ist. "In NÖ werden wir gezielt gegen diese tierquälerischen, grauenhaften Machenschaften der illegalen Welpenhändler vorgehen", so Landestierschutzrat Gottfried Waldhäusl.
Dabei kann er sich auf die Unterstützung der NÖ Polizei verlassen, die wie bisher verstärkt verdächtige Kleinbusse und PKWs kontrollieren wird. Innenminister Herbert Kickl erklärte sich sofort bereit, diese wichtige Aufklärungskampagne gegen die Welpen-Mafia aus dem Osten zu unterstützen.


"Die zuständigen Polizeiinspektionen werden weiterhin verstärkt Kontrollen durchführen und nach illegal importierten Welpen Ausschau halten," so der stellvertretende Landespolizeidirektor Franz Popp.

Artikel Nr: 307799
vom Mittwoch,  08.August 2018,  08:27 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Start "Woche der direkten Demokratie"

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMI-Callcenters stehen für Fragen zu den Volksbegehren zur Verfügung.

© BMI/Gerd Pachauer

Vom 25. März bis 1. April 2019 können die zwei Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmungen" und "CETA-Volksabstimmung" unterschrieben werden. Fragen werden gebührenfrei unter 0800 20 22 20 im Callcenter des Innenministeriums beantwortet. Für Auslandsösterreicher steht die Nummer +43 1 53126 2700 zur Verfügung.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.