OBERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Oberösterreich

Katastrophen- und Krisenmanagement

Aeroradiometrie

Bei der Aeroradiometrie sind die österreichischen Polizisten europaweit anerkannte Experten.
© LPD OÖ

SSM1

Das Strahlenmessgerät SSM1 gehört zur Standardausrüstung der Strahlenspürer.
© LPD OÖ

Foto

Auch bei Schwerpunkt-Verkehrskontrollen kommen Strahlenspürer zum Einsatz.
© LPD OÖ

Foto

Mit speziellen Messgeräten kann nicht nur die Radioaktivität, sondern auch das Nuklid bestimmen werden.
© LPD OÖ

Tschernobyl - Strahlenschutz bei der Landespolizeidirektion Oberösterreich

Heute vor 31 Jahren ereignete sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Das nehmen wir zum Anlass euch kurz die Strahlenspürer der Polizei OÖ vorzustellen.
Bereits seit den 1960er-Jahren beschäftigt sich die Exekutive mit dem Thema. Derzeit verfügen 88 Polizisten in OÖ über die Spezialausbildung zum Strahlenspürer. In jedem Bezirks- und Stadtpolizeikommando gibt es mindestens ein Strahlenspürteam, das aus vier Spezialisten besteht.

Ausrüstung:
• geeichte Strahlenmessgeräte SSM1 und RadEagle
• Warn-, Alarm- und persönliche Dosimeter
• Schutzausrüstung gegen radioaktive Kontamination und Inkorporation

Einsatzbereiche:
• Unfälle beim Transport von gefährlichen Gütern
• Brände in Verbindung mit radioaktiven Stoffen
• Illegaler Handel oder Diebstahl von radioaktiven Stoffen
• Verlust oder Fund von radioaktiven Stoffen
• Kontamination im Zusammenhang mit
- terroristischen Aktivitäten ("dirty bombs")
- Kernkraftwerksunfällen
- Absturz von Flugkörpern mit radioaktivem Inventar
- Kernwaffendetonationen

Sonderform Aeroradiometrie
Bei dieser Sonderform, dem "Strahlenspüren aus der Luft", werden automatisch Positions- und Messdaten zur sofortigen Lagedarstellung erfasst. Diese Systeme werden meistens in einem Hubschrauber eingesetzt und erreichen eine Spürleistung die 4.000- bis 6.000-fach höher ist, als beim Einsatz von Strahlenspürern zu Fuß.

Artikel Nr: 278846
vom Mittwoch,  26.April 2017,  16:57 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Polizei Vorreiter bei Demenz-Ausbildung

Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben.

© BMI/Gerd Pachauer Abdruck honorarfrei

Die Sicherheitsakademie des Innenministeriums (SIAK) bietet in Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems seit 2016 ein Online-Tool für Polizistinnen und Polizisten an, das sich mit Demenz beschäftigt. Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben. Am 22. Mai 2017 wurden im Innenministerium die ersten Zertifikate übergeben.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Interpol-Konferenz in Salzburg

"Die wirksamste Waffe gegen internationale Kriminalität und Terrorismus ist ständiger polizeilicher Informationsaustausch", sagte Generaldirektor Kogler bei der Interpolkonferenz.

© BMI, Gerd Pachauer

250 Expertinnen und Experten berieten bei der "European Regional Conference" von Interpol vom 16. bis 18. Mai 2017 in St. Johann im Pongau in Salzburg Maßnahmen zur Bekämpfung der internationalen Kriminalität.