OBERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Oberösterreich

Warum tun Sie es noch nicht?!

Foto

Tweet Blitzfestnahme
© LPD OÖ / Twitter

Foto

Zeitungsartikel
© LPD OÖ / Twitter

Foto

Tweet Wanda
© LPD OÖ / Twitter

Foto

Tweet Ziegen bzw. Kamerunschafe
© LPD OÖ / Twitter

Am 31. Jänner 2017 ereignete sich in den frühen Abendstunden in der Wiener Straße in Linz-Bindermichl ein bewaffneter Banküberfall. Der Verdächtige konnte innerhalb kürzester Zeit festgenommen werden. Sein „Glück“ währte nur 30 Minuten… „Blitzfestnahme bei Blitzeis“ zwitscherten es die Twittercops vom virtuellen Dach der Landespolizeidirektion Oberösterreich.

1.943 Follower auf Twitter erfuhren von diesem Ereignis unmittelbar und direkt von der Polizei. (Foto TweetBlitzfestnahme)

Eine große Tageszeitung übernahm den Tweet tags darauf sogar für ihre Headline. (Foto Zeitungsartikel)

Neben aktuellen Informationen, Fahndungen und Erfolgsmeldungen wollen wir aber auch mit viel Humor und Augenzwinkern unterhalten.
Wie etwa im Dezember 2016, als die Band "Wanda" auf der Linzer Gugl ein Stelldichein gab. (Foto TweetWanda).
Oder als vier verirrte Kamerunschafe, die zuvor fälschlicherweise als Ziegen eingestuft worden waren, unsere Schlagfertigkeit auf die Probe stellten. (Foto TweetZiegen);

[https://onlinemarketing.de/news/authentisches-social-media-management-oesterreichische-polizei], die als Quelle die Facebook-Seite "Das Beste aus Social Media" zitieren, brachte Ende September einen kurzen Abriss von unserem "Gezwitschere".

Dass sich eine Plattform wie Twitter auch und vor allem in Krisen bewährt, zeigen Beispiele wie jene in München und Berlin.
Beim Amoklauf im OEZ München im Juli 2016 erreichte die Polizei tausende Münchner Einwohner. Dies brachte der Polizei München - Stand heute - knapp 300.000 Follower.
Die Polizei Berlin erreicht nach dem Terroranschlag am Breitscheidplatz im Dezember 2016 inzwischen an die 250.000 Anhänger.

Damit Sie kein Unglück zu uns führen muss, machen Sie es doch den 1.943 gleich! Folgen Sie uns auf Twitter – Jetzt in "Friedenszeiten", damit Sie auch in der Krise informiert sind.
Sie finden uns unter https://twitter.com/LPDooe

Zu guter Letzt verraten wir Ihnen noch ein Geheimnis: In der ersten Jahreshälfte 2017 werden wir auch auf Facebook an den Start gehen. Auf Twitter halten wir Sie darüber auf dem Laufenden…

Artikel Nr: 273671
vom Mittwoch,  01.Februar 2017,  14:55 Uhr.

Reaktionen bitte an die  LPD-Oberösterreich

BM.I – HEUTE


"Volksbegehren neu" ab 30. Jänner 2018

© BMI Abdruck honorarfrei

Seit 30. Jänner 2018 ist es erstmals möglich, auf jeder beliebigen Gemeinde in Österreich und über ein Online-Portal registrierte Volksbegehren zu unterstützen.

VERANSTALTUNGEN


INTERNATIONALES & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.