SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Osterreiseverkehr wie jedes Jahr

Foto


© LPD

Mit Staus, Wartezeiten und erhöhtem Verkehrsaufkommen ist in den Osterferien immer zu rechnen. Die Salzburger Polizei wird deshalb in der Osterwoche verstärkt für die Verkehrssicherheit auf den heimischen Straßen sorgen.

Der Schwerpunkt des Reiseverkehrs wird auf der A10 Tauernautobahn sowie auf der A1 Westautobahn und auf den Bundesstraße in das Salzkammergut erwartet. Besonders bei der Rückreise nach Deutschland muss wegen Grenzkontrollen der deutschen Polizei mit längeren Reisezeiten gerechnet werden.

Bei passendem Wetter werden auch Zweiradlenker (Biker und Radfahrer) vermehrt am Ausflugsverkehr teilnehmen. Gegenseitige Rücksichtnahme, konzentriertes Fahren und angepasste Geschwindigkeit können helfen, Unfälle zu vermeiden.

Artikel Nr: 278167
vom Donnerstag,  13.April 2017,  11:59 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Bilder der Woche

Am 17. Jänner traf sich Innenminister Kickl mit dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium.

© BMI/Alexander Tuma

Innenminister Herbert Kickl traf sich mit dem ungarischen Botschafter Janos Perenyi, mit der slowenischen Botschafterin Ksenija Skrilec, dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, sowie mit dem VwGH-Präsidenten Rudolf Thienel zu Arbeitsgesprächen. Staatssekretärin Karoline Edtstadler lud den EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides, sowie den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, zu Arbeitsgesprächen ins Innenministerium.

VERANSTALTUNGEN


INTERNATIONALES & EU


Gespräche mit Sicherheitspartner Ungarn

Innenminister Herbert Kickl empfing den ungarischen Botschafter János Perény

© BMI/Gerd Pachauer

Europäische Werte und Ziele, Migration und Grenzschutz waren die zentralen Themen des Treffens zwischen Innenminister Herbert Kickl und dem ungarischen Botschafter János Perény am 15. Jänner 2018 in Wien. Generaldirektorin Michaela Kardeis führte am 17. Jänner 2018 ein Arbeitsgespräch mit dem ungarischen Landespolizeipräsidenten Károly Papp.