SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Osterreiseverkehr wie jedes Jahr

Foto


© LPD

Mit Staus, Wartezeiten und erhöhtem Verkehrsaufkommen ist in den Osterferien immer zu rechnen. Die Salzburger Polizei wird deshalb in der Osterwoche verstärkt für die Verkehrssicherheit auf den heimischen Straßen sorgen.

Der Schwerpunkt des Reiseverkehrs wird auf der A10 Tauernautobahn sowie auf der A1 Westautobahn und auf den Bundesstraße in das Salzkammergut erwartet. Besonders bei der Rückreise nach Deutschland muss wegen Grenzkontrollen der deutschen Polizei mit längeren Reisezeiten gerechnet werden.

Bei passendem Wetter werden auch Zweiradlenker (Biker und Radfahrer) vermehrt am Ausflugsverkehr teilnehmen. Gegenseitige Rücksichtnahme, konzentriertes Fahren und angepasste Geschwindigkeit können helfen, Unfälle zu vermeiden.

Artikel Nr: 278167
vom Donnerstag,  13.April 2017,  11:59 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Fachtagung über Bürgerbeteiligung

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich lebt nur dann, wenn alle davon überzeugt sind", sagt Innenminister Wolfgang Sobotka.

© BMI, Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

Verantwortliche der Initiative "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" tauschten bei der Fachtagung am 20. und 21. April 2017 in Wien Erfahrungen mit internationalen Fachexperten aus und formulierten Herausforderungen für die Weiterentwicklung der Initiative.

INTERNATIONALES & EU


Polizeiabkommen mit Italien

Italienische und österreichische Polizisten können künftig im Grenzgebiet gemeinsam Streifendienst durchführen.

© LPD-Tirol/Christoph Gander

Am 1. April 2017 tritt das neue Polizeikooperationsabkommen mit Italien in Kraft. Damit werden die polizeilichen Befugnisse zum Beispiel zur grenzüberschreitenden Nacheile ausgeweitet.