SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Flamme der Hoffnung angekommen

Foto


© SO

Foto

Paul Pirchner mit Vertretern des Fackellaufs.
© SO

Foto

Bernhard Kamerer begrüßte die Fackelläufer in Zell am See.
© SO

Foto

Am Nachmittag wurden die Fackelläufer von Landespolizeidirektor Franz Ruf begrüßt.
© SO

Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein – mit diesem Traumwetter wurden die Organisatoren, Läufer und Athleten der Special Olympics am 11. März in Salzburg willkommen geheißen.

Hallein Bezirkspolizeikommandant Paul Pirchner begrüßte die Gruppe, die das Feuer nach Hallein brachte. Beinahe zeitgleich hieß Polizeiinspektionskommandant Bernhard Kamerer eine weitere Abordnung in Zell am See willkommen. Jeweils ein Kurs Polizeischüler des BZS in Großgmain unterstützte die Gäste von Special Olympics in Hallein und Zell am See auch läuferisch.

Am Nachmittag traf der gesamte Tross in Salzburg ein. Österreich-Fackellauf-Chef Adi Reiter und Bundesländerbeauftragte Kerstin Schwaiger (beide vom Landeskriminalamt Salzburg) begleiteten die Teilnehmer ebenfalls in die Landeshauptstadt. Landespolizeidirektor Franz Ruf hielt die Begrüßungsrede und tauschte Gastgeschenke. Die Polizeimusik Salzburg sorgte für die musikalische Umrahmung.

Artikel Nr: 276175
vom Montag,  13.März 2017,  12:44 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Neue Motorräder für Polizei

Generalsekretär Peter Goldgruber übergab die neuen Motorräder an die Polizistinnen und Polizisten.

© BMI/Gerd Pachauer

11 Motorräder, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen, wurden am 8. Juni 2018 in Wien von Generalsekretär Mag. Peter Goldgruber an die Polizei übergeben.

INTERNATIONALES & EU


Kontrolle der Balkanroute hohe Priorität

"Unser gemeinsames Ziel muss ein wirksamer Grenzschutz sein", sagte Innenminister Herbert Kickl bei der "Forum Salzburg"-Ministerkonferenz in Bukarest (Rumänien).

© BMI/Gerd Pachauer

Ein weiterer Schwerpunkt der "Forum Salzburg"-Ministerkonferenz mit 15 Staaten am 14. und 15. Juni 2018 in Bukarest (Rumänien) ist "Community Policing".