SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Immer im Training

Foto


© LPD

Foto

Auch im Studio waren Präparate versteckt.
© LPD

Foto

Bei der Suche in den Büros.
© LPD

Foto

Live-Einstieg fürs Radio.
© LPD

An einem nicht alltäglichen Ort trainierten die Diensthundeführer der Salzburger Landespolizeidirektion ihre Suchtmittelspürhunde. Im Märze waren fünf Hundeführer mit ihren vierbeinigen Kollegen im ORF-Landesstudio Salzburg zu Gast.

Die fünf auf Suchtmittel spezialisierten Hunde zeigten sich unbeeindruckt von der Fernsehkamera. Sie fanden die zuvor von den Polizisten versteckten Präparate in den Büros und im Salzburg-heute-Studio. Für die Hunde ist es wichtig, laufend an unterschiedlichen Plätzen und Umgebungen zu trainieren, um keinem Gewöhnungseffekt zu unterliegen.

Bei einem Live-Einstieg auf Radio Salzburg gab Max Loicht von der Diensthundeinspektion St. Johann Einblicke in das Dienstleben seines Vierbeiners.

Der Fernsehbeitrag kann noch einige Tage lang unter diesem Link abgerufen werden:

http://tvthek.orf.at/profile/Salzburg-heute/70019/Salzburg-heute/13922641/Suchtgifthunde-im-Landesstudio/14013827

Artikel Nr: 277089
vom Dienstag,  28.März 2017,  11:28 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Polizei Vorreiter bei Demenz-Ausbildung

Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben.

© BMI/Gerd Pachauer Abdruck honorarfrei

Die Sicherheitsakademie des Innenministeriums (SIAK) bietet in Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems seit 2016 ein Online-Tool für Polizistinnen und Polizisten an, das sich mit Demenz beschäftigt. Die Donau-Uni Krems zertifiziert Dienststellen, in denen über 70 Prozent der Bediensteten diesen Kurs abgeschlossen haben. Am 22. Mai 2017 wurden im Innenministerium die ersten Zertifikate übergeben.

INTERNATIONALES & EU


Interpol-Konferenz in Salzburg

"Die wirksamste Waffe gegen internationale Kriminalität und Terrorismus ist ständiger polizeilicher Informationsaustausch", sagte Generaldirektor Kogler bei der Interpolkonferenz.

© BMI, Gerd Pachauer

250 Expertinnen und Experten berieten bei der "European Regional Conference" von Interpol vom 16. bis 18. Mai 2017 in St. Johann im Pongau in Salzburg Maßnahmen zur Bekämpfung der internationalen Kriminalität.