STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Keine Chance für Trickbetrüger

Foto


© LPD

Bislang unbekannte Täter versuchten in derzeit sechs bekannten Fällen Betrugshandlungen durchzuführen. Wie man sich am besten davor schützen kann, verraten wir Ihnen hier:

Erst kürzlich gab sich eine männliche Person am Telefon in insgesamt sechs bekannten Fällen bei Telefonanrufen als Polizist aus (es handelt sich hierbei um eine spezielle Variante des so genannten "Neffentricks". Er gab an, dass ein Familienangehöriger einen Verkehrsunfall verursacht habe und nun dringend Geld benötige. Im Laufe des Gesprächs wurden dann unterschiedlich hohe Geldbeträge gefordert.

In den bekannten Fällen entstand aber glücklicherweise kein Schaden. Wir rufen dennoch zur Vorsicht auf:

• Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben und Sie diese nicht kennen.

• Rufen Sie Ihre Verwandten zurück und hinterfragen Sie die Geschichte.

• Lassen Sie sich nicht zu Geldübergaben oder –behebungen drängen und machen Sie dem Anrufer entschieden klar, dass Sie auf keine der Forderungen eingehen werden.

• Besprechen Sie diesen Anruf sogleich mit Familienangehörigen oder Vertrauenspersonen.

• Geben Sie niemals Auskünfte über Ihre finanziellen Verhältnisse.

• Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

• Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

• Informieren Sie vor allem ältere Bekannte und Verwandte und machen sie auf diese Betrugsmasche aufmerksam.

Artikel Nr: 319526
vom Mittwoch,  06.März 2019,  13:30 Uhr.

Reaktionen bitte an Madeleine  Heinrich

BM.I – HEUTE


Start "Woche der direkten Demokratie"

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMI-Callcenters stehen für Fragen zu den Volksbegehren zur Verfügung.

© BMI/Gerd Pachauer

Vom 25. März bis 1. April 2019 können die zwei Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmungen" und "CETA-Volksabstimmung" unterschrieben werden. Fragen werden gebührenfrei unter 0800 20 22 20 im Callcenter des Innenministeriums beantwortet. Für Auslandsösterreicher steht die Nummer +43 1 53126 2700 zur Verfügung.

INTERNATIONALES & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.


PARTEIENVERKEHR

Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!