STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Leiche in Mur gefunden - wer weiß was?

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Am 12. April 2017 wurde eine unbekannte männliche Leiche im Bereich des Murkraftwerkes Gössendorf aus der Mur geborgen. Die Identität der Leiche konnte bis jetzt nicht festgestellt werden. Das Landeskriminalamt Steiermark ersucht um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am 12. April 2017 wurde eine unbekannte männliche Leiche im Bereich des Murkraftwerkes Gössendorf aus der Mur geborgen. Die Identität der Leiche konnte bis jetzt nicht festgestellt werden:

Deswegen ersucht das Landeskriminalamt die Bevölkerung anhand der Personsbeschreibung bzw. der am Leichnam vorgefundenen Tätowierungen Hinweise unter der Telefonnummer 059133 60 3333 einzubringen. Nähere Infos dazu (Personenbeschreibung und Bilder) können unter folgendem Link aufgerufen werden:
Personsbeschreibung: Männlich, weiße Hautfarbe, ca. 20 Jahre und mehr, 177 cm groß, 77 kg schwer, braune Haare, Dreitagebart;

Bekleidung: Dunkle Unterhose (Bermuda) der Marke "men´s underwear, dunkle lange Hose (Cargohose) mit Seitentaschen in der Größe 48, blaue Freizeit- oder Trekkingschuhe der Marke "Memphis" in der Größe 43, graue Socken;

Um den Hals befindet sich ein einfach verknotetes Lederband mit einem kreisrunden Anhänger. Dieser Anhänger zeigt eine in transparentes Material gegossene Einlage, ähnlich einem Muschelsplitter oder ähnlich einem Tierzahn.

Artikel Nr: 278566
vom Freitag,  21.April 2017,  12:38 Uhr.

Reaktionen bitte an Madeleine  Heinrich

BM.I – HEUTE


Neue Strahlenschutzbeauftragte

23 "Sprengstoffsachkundige Organe" (SKO) schlossen im Juli 2017 ihre Ausbildung zu Strahlenschutzbeauftragten ab.

© Almira Geosev

23 "Sprengstoffsachkundige Organe" (SKO) schlossen im Juli 2017 ihre Ausbildung zu Strahlenschutzbeauftragten ab. Ausgebildet wurden sie von Mitarbeitern der Zivilschutzschule der Abteilung II/13 (Krisen- und Katastrophenschutzmanagement) im Innenministerium.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Norbert Leitner übernahm Vorsitz

Direktor Nobert Leitner (li.) bei der Übernahme des Vorsitzes im Verwaltungsrat von CEPOL.

© CEPOL

SIAK-Direktor Dr. Nobert Leitner übernahm am 1. Juli 2017 den Vorsitz im Verwaltungsrat von CEPOL. Radikalisierungsprävention, Bekämpfung von Extremismus, Schaffung von Arbeitsstellen, die Umsetzung der Europäischen Sicherheitsagenda sowie Community Policing gehören unter anderem zu seinem 18-Monats-Programm.


PARTEIENVERKEHR

Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!