STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Positive Bilanz für das Nightrace 2019

Foto


© LPD

Dienstagabend, 29. Jänner 2019, fand der FIS Alpine Nachtslalom „thenightrace“ statt. Die Polizei zieht positive Bilanz.

Auch zum 22. Nightrace kamen wieder zehntausende Besucher nach Schladming. Laut Veranstalter verzeichnete man rund 45.000 (zahlende) Besucher und tausende weitere Gäste im Stadtgebiet von Schladming. Rund 3.400 Pkw mussten auf die vorgesehenen Parkplätze gelotst werden. Darüber hinaus registrierte man rund 290 Reisebusse.

Beinahe reibungslos verlief der An- und Abreiseverkehr über die B320 Ennstalstraße. Trotz des lageangepassten Verkehrsleitsystems kam es bei den Parkplatzzufahrten zu Verzögerungen und Umleitungen.

Aus polizeilicher Sicht verzeichnete man mehrere Taschendiebstähle sowie kleinere Raufereien unter Alkoholeinfluss. Mehrere Personen mussten nach Stürzen medizinisch versorgt werden. Angesichts der Menge an Besuchern bei dieser größten "Ein-Tages-Veranstaltung im Weltcup" eine überaus zufriedenstellende Bilanz.

Rund 200 Exekutivbedienstete sowie mehrere hundert weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettung und Sicherheitsdiensten sorgten beim diesjährigen Nightrace für die Sicherheit der Fans und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Ganz besonders hervorzuheben ist der polizeiliche Einsatzleiter, Oberstleutnant Mag. Herbert Brandstätter. Von den nunmehr 22 Nightrace-Veranstaltungen hat Herbert Brandstätter 21 als Einsatzkommandant geleitet. Aber auch bei anderen Events war der Bezirkskommandant von Liezen federführend für den Polizeieinsatz tätig (Nordische SchiWM, Langlaufbewerbe in Ramsau, Special Olympics, Ennstal-Classic usw.).

Brandstätter, der heuer voraussichtlich seinen wohlverdienten Ruhestand antreten wird, sagte: "So wie das Event selbst über die Jahre hinweg gewachsen ist, so hat sich auch der polizeiliche Einsatz Jahr für Jahr weiter entwickelt. Um Einsätze in dieser Größenordnung meistern zu können, bedarf es jedoch eines großartigen Teams. Vor allem diesem Team möchte ich nach 21 Jahren als Einsatzkommandant ein großes Danke aussprechen."

Auch Bundesminister für Inneres Herbert Kickl sprach allen eingesetzten Kräften seinen Dank und die Anerkennung aus: "Als Innenminister ist es mir ein großes Anliegen, allen Polizistinnen und Polizisten für ihren Einsatz bei diesem Großevent zu danken. Allen voran bedanke ich mich beim langjährigen Einsatzleiter, Oberstleutnant Brandstätter. Er und sein Team trugen wesentlich dazu bei, dass tausende Besucher Jahr für Jahr ein sicheres Nightrace genießen konnten."

Artikel Nr: 317640
vom Mittwoch,  30.Jänner 2019,  09:41 Uhr.

Reaktionen bitte an Madeleine  Heinrich

BM.I – HEUTE


Frohe Ostern!

Innenminister Herbert Kickl wünscht ein frohes und besinnliches Osterfest.

© BMI/Alexander Tuma

Innenminister Herbert Kickl und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Innenressorts wünschen Ihnen frohe Ostern und eine schöne Zeit im Kreise Ihrer Lieben!

INTERNATIONALES & EU


Goldgruber: Russland wichtiger Partner

Generalsekretär Peter Goldgruber traf eine Delegation des russischen "Ministeriums für zivile Landesverteidigung, Notfallsituationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen" (EMERCOM).

© BMI/Alexander Tuma

Der Generalsekretär des Innenministeriums, Peter Goldgruber, traf am 4. April 2019 mit einer Delegation des russischen "Ministeriums für zivile Landesverteidigung, Notfallsituationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen" (EMERCOM) in Wien zusammen. Themen des Arbeitsgesprächs waren u.a. eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich des Katastrophenschutzes.


PARTEIENVERKEHR

Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!