STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

180 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt

Foto


© LPD

„Eine Aufgriffsmenge in diesem Ausmaß ist für die Polizei außergewöhnlich, insofern ist von einem großen Erfolg bei der Bekämpfung der Suchtmittelkriminalität zu sprechen,“ lobte Landespolizeidirektor Hofrat Mag. Gerald Ortner die Arbeit der Grazer Polizei.

Nach zwölf Monaten intensiver Ermittlungen, dem Einsatz von 2476 Beamten, rund 150 durchgeführter Schwerpunktmaßnahmen und über 600 erstatteter Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz, konnte die Aktion "Multipower II" am 4. Jänner 2018 mit einer letzten Verhaftung nun abgeschlossen werden. Die Polizei verhaftete 14 Täter, welche aus Österreich, Deutschland und den Balkanstaaten stammen und hier in der Steiermark sowie auf internationaler Ebene mit Suchtmitteln handelten. Ein Hinweis führte zu umfangreichen Ermittlungen und mehreren Hausdurchsuchungen: Die Beamten beschlagnahmten neben 180 Kilogramm Marihuana auch 500 Gramm Kokain sowie andere Suchtmittel, zwei verbotene Waffen und 15 gefälschte Identitätsdokumente. Der Gesamtwert der sichergestellten Suchtmittel beläuft sich auf etwa 1,9 Millionen Euro.
Major Michael Lohnegger vom Kriminalreferat des Grazer Stadtpolizeikommandos betonte in einer Pressekonferenz die Bedeutung dieses Erfolgs: "Es handelt sich um den größten Marihuanaaufgriff der vergangenen Jahre in der Steiermark."
Obwohl die Aktion Multipower II nun beendet ist, wird die steirische Polizei weiterhin gegen die Drogenkriminalität kämpfen: "Selbstverständlich werden auch in Zukunft alle nur erdenklichen Mittel zur Bekämpfung der Drogenkriminalität ergriffen" versicherte der Landespolizeidirektor.

Artikel Nr: 294503
vom Mittwoch,  27.Dezember 2017,  14:22 Uhr.

Reaktionen bitte an Madeleine  Heinrich

BM.I – HEUTE


Bilder der Woche

Am 17. Jänner traf sich Innenminister Kickl mit dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium.

© BMI/Alexander Tuma

Innenminister Herbert Kickl traf sich mit dem ungarischen Botschafter Janos Perenyi, mit der slowenischen Botschafterin Ksenija Skrilec, dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, sowie mit dem VwGH-Präsidenten Rudolf Thienel zu Arbeitsgesprächen. Staatssekretärin Karoline Edtstadler lud den EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides, sowie den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, zu Arbeitsgesprächen ins Innenministerium.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Gespräche mit Sicherheitspartner Ungarn

Innenminister Herbert Kickl empfing den ungarischen Botschafter János Perény

© BMI/Gerd Pachauer

Europäische Werte und Ziele, Migration und Grenzschutz waren die zentralen Themen des Treffens zwischen Innenminister Herbert Kickl und dem ungarischen Botschafter János Perény am 15. Jänner 2018 in Wien. Generaldirektorin Michaela Kardeis führte am 17. Jänner 2018 ein Arbeitsgespräch mit dem ungarischen Landespolizeipräsidenten Károly Papp.


PARTEIENVERKEHR

Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!