TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Polizei auf der „BeSt³“ in Innsbruck

Foto

vlnr. AbtInsp Klaus HUEMER (LPD Tirol Personalabteilung) und ChefInsp Stefan EDER (LPD Tirol Öffentlichkeitsarbeit) beim Recruitingstand der LPD Tirol
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

Dipl.-BW (FH) Dir. Christian MAYERHOFER (Geschäftsführer CMI) im Gespräch mit ChefInsp Stefan EDER und GrInsp Sabine REINTHALER
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

Ein junger Besucher beim Erinnerungsfoto mit dem KTM X-Bow
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

Silvia HRABY (BMI I/5) und AbtInsp Klaus HUEMER informierten über die Aufnahmebedingungen und die vielfältige Arbeit bei der Polizei
© LPD Tirol | Sabine Reinthaler

Die Landespolizeidirektion Tirol stellte vom 5. bis 7. Dezember 2018 im Rahmen der diesjährigen Berufsinformationsmesse „BeSt³ - Beruf Studium Weiterbildung“ in der Messehalle in Innsbruck den interessierten Jugendlichen die vielfältige und abwechslungsreiche Arbeit sowie Aufnahmekriterien der Polizei vor.

Auf verschiedenen Informationsständen wurden Chancen und Entwicklungen am Arbeits- und Bildungsmarkt aber auch wichtige und weitreichende Zukunftsfragen in Vorträgen bzw. in moderierten Diskussionsrunden erläutert.

Enormer Andrang herrschte auch am Recruitingstand der Polizei, der von Bediensteten der Personalabteilung, des Büros für Öffentlichkeitsarbeit und BMI I/5 betreut wurde. Die StandbetreuerInnen informierten die wissbegierigen Jugendlichen über die vielfältige Arbeit, Aufnahmebedingungen, Ausbildung und die Karrierechancen bei der Polizei.

Ein besonderes "Highlight" war neben dem Gewinnspiel, bei dem es die Möglichkeit gab begehrte Merchandisingartikel der Polizei zu gewinnen, auch der KTM X-Bow im Recruiting-Design. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler nützten die Gelegenheit für ein ganz besonderes Erinnerungsfoto mit dem Fahrzeug.

Artikel Nr: 315088
vom Montag,  10.Dezember 2018,  13:22 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Sonderurlaub für Winter-Hilfseinsatz

In der vergangene Wochen waren bisher rund 1.500 Polizistinnen und Polzisten im Katastrophenhilfseinsatz. Im Bild: Polizeischüler des BZS Absam in Tirol.

© BZS Absam/Daniel Krall

Jenen Bediensteten des Innenministeriums, die aufgrund der hochwinterlichen Verhältnisse im Katastrophenhilfseinsatz benötigt werden, ist durch die zuständigen Dienstbehörden ein Sonderurlaub im erforderlichen Ausmaß zu gewähren.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.