TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Generaldirektorin besucht LPD Tirol

Foto

Dr. Michaela Kardeis im Arbeitsgespräch mit Mag. Helmut Tomac, HR Dr. Edelbert Kohler und GenMjr Norbert Zobl
© LPD Tirol, Gruber Bernhard

Foto

Generaldirektorin Dr. Michaela Kardeis und der stellvertretende Landespolizeidirektor GenMjr Norbert Zobl
© LPD Tirol, Gruber Bernhard

Foto

Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac hieß die Generaldirektorin Dr. Michaela Kardeis in der LPD Tirol herzlich willkommen.
© LPD Tirol, Gruber Bernhard

Foto

Viele Kolleginnen und Kollegen fanden sich zum Erfahrungsaustausch mit der Frau Generaldirektorin in der Ehrenhalle der LPD Tirol ein.
© LPD Tirol, Gruber Bernhard

Foto

Dr. Michaela Kardeis im Gespräch mit Polizistinnen und Polizisten der LPD Tirol.
© LPD Tirol, Gruber Bernhard

Die Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit Mag. Dr. Michaela Kardeis besuchte am 9. Februar 2018 die Landespolizeidirektion Tirol

Nach einer Arbeitsbesprechung zu aktuellen Themen mit Generaldirektorin Kardeis, Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac sowie den beiden Geschäftsbereichsleitern, Hofrat Mag. Dr. Edelbert Kohler und Generalmajor Norbert Zobl, standen für die Generaldirektorin Gespräche in der Landespolizeidirektion Tirol mit Führungskräften sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Abteilungen, Büros, Stadt- und Bezirkspolizeikommanden sowie Polizeiinspektionen auf dem Programm.

Artikel Nr: 296851
vom Freitag,  09.Februar 2018,  09:50 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


"Volksbegehren neu" ab 30. Jänner 2018

© BMI Abdruck honorarfrei

Seit 30. Jänner 2018 ist es erstmals möglich, auf jeder beliebigen Gemeinde in Österreich und über ein Online-Portal registrierte Volksbegehren zu unterstützen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.