TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Polizeimusiktreffen in Tirol

Foto

Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka und Landeshauptmann Günther Platter beim landesüblichen Empfang am Landhausplatz in Innsbruck.
© LPD

Foto

Die Polizeimusik Tirol beim Marsch auf der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck.
© LPD

Foto

Die Kinder der Volksschule Innsbruck Allerheiligen und die Polizeimusik Tirol mit dem "Kinderpolizei-Song" beim Show-Act am Landhausplatz.
© LPD

Foto

Die Polizeimusik Wien bei ihrem Konzert vor dem Goldenen Dachl in Innsbruck.
© LPD

Foto

V.l. LHGünther Platter, HBMI Mag. Wolfgang Sobotka, LPDir Mag. Helmut Tomac, Komponist OKontr Michael Geisler und Musikoffizier Obstlt Manfred Dummer, BA mit der Partitur des neuen Marsches "Hommage".
© LPD

Foto

Die Musikoffiziere und Kapellmeister der Polizeimusiken Österreichs mit der neuen Polizeifanfare "Austrian Police Signation" deren Partitur ihnen von Innenminister Mag. Sobotka übergeben wurde.
© BMI Schober Karl

Foto

Musikoffizier Obstlt Manfred Dummer, BA der für die Organisation und Moderation zuständig war.
© LPD Tirol

Foto

Obmann der Polizeimusik Tirol, GrInsp Erwin Vögele, der neben dem Musikoffizier ebenfalls für die Organisation und Moderation zuständig war.
© LPD Tirol

Schwungvolle Konzerte, ein Landesüblicher Empfang und Showvorführungen am Landhausplatz, eine beeindruckende Marschparade durch die Innsbrucker Innenstadt und ein Feuerwerk der Musik beim Galaabend „Festival der Polizeimusik“ in der Messe Innsbruck.

Die Polizeimusikkapellen aller neun Landespolizeidirektionen hinterließen beim Österreichischen Polizeimusiktreffen am 21. und 22. Juni in Tirol einen ausgezeichneten und bleibenden Eindruck beim Publikum und den teilnehmenden Festgästen. Viele begeisterte Gäste und Freunde der Blasmusik besuchten die einzelnen Veranstaltungen der Polizeimusiken.

Die Landespolizeidirektion und die Polizeimusik Tirol mit den Organisationsverantwortlichen Musikoffizier Manfred Dummer und Obmann Erwin Vögele konnte mit einem anspruchsvollen hochwertigen Programm die Erwartungen voll und ganz erfüllen und zeigten sich als würdiger Gastgeber.

Fulminante Konzerte am 21. Juni:
Zum Auftakt der Konzertreihe gab die Polizeimusik Tirol als Gastgeberkapelle um 11 Uhr eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens in der Innsbrucker Altstadt beim "Goldenen Dachl". Um 15 Uhr und 17 Uhr folgten an gleicher Stelle die Auftritte der Polizeimusikkapellen aus Salzburg und Wien vor vielen begeisterten Gästen.
Die Polizeimusiken aus der Steiermark und Kärnten waren um 20 Uhr in Oberperfuss beim Hotel Krone zu Gast. Nach einem Einmarsch der Polizeimusik Steiermark spielten die Polizeimusiken aus Kärnten und der Steiermark ein Konzert vor dem begeisterten Publikum.
Im Gemeindesaal in Aldrans konnten um 20 Uhr die Polizeimusiken aus Niederösterreich und Burgenland die vielen Konzertgäste mit ihren Klängen überzeugen.
Im Forum Rum boten die Polizeimusikkapellen aus Vorarlberg und Oberösterreich um 20 Uhr dem fachkundigen Publikum "Musik vom Feinsten".

Landesüblicher Empfang und Showvorführungen am Landhausplatz am 22.Juni:
Nach dem Einmarsch der Formationen zum Landhausplatz hieß Landeshauptmann Günther Platter Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka, die Festgäste, die Polizeimusiken aus den Bundesländern sowie die Fahnenabordnungen und Ehrenschützenkompanie Thaur mit einem Landesüblichen Empfang in Tirol willkommen. Danach nahm Mag. Sobotka selbst den Taktstock in die Hand und dirigierte mit allen neun Polizeimusikkapellen Österreichs den "Radetzkymarsch". Beeindruckende Showvorführungen der Polizeimusiken aus dem Burgenland der Steiermark und als krönender Abschluss der Polizeimusik Tirol mit Integrierung des Einsatzkommandos Cobra und 60 Schülern der Volksschule Innsbruck/Allerheiligen rundeten das tolle Programm ab.

Marschparade in Innsbruck
Unmittelbar nach den Showvorführungen am Landeshausplatz bot sich der Bevölkerung in Innsbruck ein beeindruckendes Bild. Die neun Polizeimusikkapellen, die Fahnenabordnungen und die Ehrenkompanie marschierten entlang der Maria-Theresien-Straße durch die Innsbrucker Innenstadt bis hin zum Messegelände, wo am Abend das "Festival der Polizeimusik" stattfand.

Festival der Polizeimusik in der Messe Innsbruck:
Beim Festakt dieses Galaabends gab die Polizeimusik Tirol zwei Uraufführungen zum Besten. Komponist und Kapellmeisterstellvertreter Michael Geisler komponierte für diesen festlichen Anlass die neue Polizeifanfare "Austrian Police Signation", die Partitur dazu übergab Innenminister Mag. Sobotka allen Polizeimusikkapellmeistern zur Bereicherung ihres Repertoires, und einen "Hommage-Marsch", der Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac gewidmet ist und ihm dazu die Originalpartitur überreicht wurde.
Danach folgten noch fulminante Konzertauftritte des Polizeiorchesters Bayern sowie der Polizeimusik Oberösterreich und zu fortgeschrittener Stunde Unterhaltungsmusik mit der Polizeimusik Wien mit der bekannten Sängerin Monika Ballwein. Als Zugabe zu diesen musikalischen Leckerbissen gab es noch ein mehrgängiges Galadinner mit "Schmankerln" aus Tirol.

Die Landespolizeidirektion und das Kuratorium Polizeimusik Tirol bedanken sich bei allen Unterstützern und Sponsoren, die die Realisierung dieses beeindruckenden, einmaligen "Österreichischen Polizeimusiktreffens" in Tirol ermöglicht haben.

Innenminister Mag Wolfgang Sobotka:
"Die Polizeimusiken Österreichs leisten mit ihrer hochstehenden musikalischen Qualität und tadellosem Auftreten hervorragende Öffentlichkeitsarbeit in ihren jeweiligen Bundesländern. Ich bin der Musik in besonderer Weise verbunden und beeindruckt, welche großartige musikalische Leistungen die Polizeimusiken bei diesem Treffen unter den Augen der begeisterten Bevölkerung erbracht haben.

Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac:
"Musik ist eine Sprache die auf der ganzen Welt verstanden wird. Musik verbindet und kann so die Interaktion zwischen Polizei und ziviler Gesellschaft nachhaltig verbessern. Unsere Polizeimusiken tragen wesentlich dazu bei, dass das Vertrauen zwischen Polizei und Bevölkerung erhalten bleibt und verbessert wird. Ich danke den Verantwortlichen der Polizeimusik Tirol für die umfangreichen, intensiven Vorbereitungen und die ausgezeichnete Abwicklung dieses beeindruckenden "Österreichischen Polizeimusiktreffens" in Tirol

LH Günther Platter:
"Ich freue mich immer, wenn die Polizeimusik Tirol ihr Können zeigt und damit den Leuten Freude macht. Die Polizeimusik ist eines der vielen freundlichen Gesichter unserer Polizei. Heute wollen wir nicht nur über harte Sicherheitspolitik nachdenken, sondern uns daran erfreuen, dass diese großartigen Polizistinnen und Polizisten sehr musikalische Menschen sind."

Artikel Nr: 282688
vom Freitag,  30.Juni 2017,  11:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Suchtmittelbericht 2016

Dieter Csefan, Leiter des Büros für Suchtmittel-Kriminalität im BK, Innenminister Wolfgang Sobotka und Generaldirektor Konrad Kogler bei der Präsentation des Suchtmittelberichts 2016.

© Alexander Tuma

Aufgrund von schärferen Kontrollen kam es 2016 zu einem Anzeigen-Anstieg bei Suchtmitteln um 10 Prozent. Innenminister Wolfgang Sobotka setzt auch weiterhin auf gezielte Schwerpunktaktionen, um Drogensümpfe in Hotspots trocken zu legen.

INTERNATIONALES & EU


Norbert Leitner übernahm Vorsitz

Direktor Nobert Leitner (li.) bei der Übernahme des Vorsitzes im Verwaltungsrat von CEPOL.

© CEPOL

SIAK-Direktor Dr. Nobert Leitner übernahm am 1. Juli 2017 den Vorsitz im Verwaltungsrat von CEPOL. Radikalisierungsprävention, Bekämpfung von Extremismus, Schaffung von Arbeitsstellen, die Umsetzung der Europäischen Sicherheitsagenda sowie Community Policing gehören unter anderem zu seinem 18-Monats-Programm.