VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

Angelobung

Foto

Gruppenfoto mit allen Schülerinnen und Schülern
© LPD/Robert Novak

Foto

V-PGA26-16-A-V
© LPD/Robert Novak

Foto

V-PGA27-16-A-V
© LPD/Robert Novak

Foto

Angelobung
© LPD/Robert Novak

Foto

Dekretüberreichung
© LPD/Robert Novak

Nach dem positiven Absolvieren eines umfangreichen Auswahlverfahrens traten am 01. Dezember 2016 14 Frauen und 29 Männer ihren Dienst bei der Polizei in Vorarlberg an. Im Rahmen einer Angelobungsfeier begrüßten der stellvertretende Landespolizeidirektor Mag. Walter FILZMAIER und Schulleiter Oberst Thomas HOPFNER am 06. Dezember 2016 im Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Oberst Thomas HOPFNER ging in seiner Begrüßung auf den Polizeiberuf ein. Die angehenden Polizistinnen und Polizisten haben eine zweijährige Ausbildung vor sich und werden in dieser Zeit auf ihren abwechslungsreichen und manchmal schwierigen Dienst für die Gesellschaft vorbereitet.

Mag. Walter FILZMAIER gratulierte zur bestandenen "ersten Hürde", nämlich der Aufnahmeprüfung. "Sie werden sich zunächst in Ihrer zweijährigen Ausbildung das nötige Rüstzeug, das Wissen dafür zulegen. Dafür werden unserer hochmotivierten Lehrer und Ausbildner sorgen. Die wirkliche Herausforderung wird nach Abschluss der Ausbildung auf Sie zukommen. Dann geht es darum, das Erlernte auch in der Praxis anzuwenden. Es freut mich, dass Sie sich für den Polizeiberuf entschieden haben. Wir sind stets auf der Suche nach engagierten und qualifizierten Menschen", sagte der stellvertretende Landespolizeidirektor.
"Aber wir verlangen nicht nur Ihren Beitrag. Die Polizei hat Ihnen auch einiges zu bieten: Einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsalltag, Fortbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten sowie entsprechende Aufstiegschancen", sagte Mag. FILZMAIER weiter.
Im Anschluss daran legten die jungen Kolleginnen und Kollegen mit den Worten "Ich gelobe, die Gesetze der Republik Österreich zu befolgen und alle mit dem Dienst verbundenen Pflichten treu und gewissenhaft zu erfüllen", ihr Gelöbnis ab.
Damit heißt die Polizei Vorarlberg ihre neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen und wünscht ihnen alles Gute für die bevorstehende Ausbildung.

Artikel Nr: 270327
vom Mittwoch,  07.Dezember 2016,  14:01 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


Fachtagung über Bürgerbeteiligung

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich lebt nur dann, wenn alle davon überzeugt sind", sagt Innenminister Wolfgang Sobotka.

© BMI, Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

Verantwortliche der Initiative "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" tauschten bei der Fachtagung am 20. und 21. April 2017 in Wien Erfahrungen mit internationalen Fachexperten aus und formulierten Herausforderungen für die Weiterentwicklung der Initiative.

INTERNATIONALES & EU


Polizeiabkommen mit Italien

Italienische und österreichische Polizisten können künftig im Grenzgebiet gemeinsam Streifendienst durchführen.

© LPD-Tirol/Christoph Gander

Am 1. April 2017 tritt das neue Polizeikooperationsabkommen mit Italien in Kraft. Damit werden die polizeilichen Befugnisse zum Beispiel zur grenzüberschreitenden Nacheile ausgeweitet.