VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

Empfang der Verkehrserzieher

Foto

Offizieller am Gebhardsberg
© LPD

Foto

Klarinetten-Ensemble der Polizeimusik Vorarlberg
© LPD

Foto

Karin ENGSTLER bei ihrer Rede
© LPD

Foto

Angelika WALSER bei der Übergabe eines Warengutscheines
© LPD

Über Einladung der Vorarlberger Landesregierung fand am 24. Oktober 2018 der Empfang der in der Verkehrserziehung tätigen Exekutivbeamten statt. Der Einladung folgten über 60 VerkehrserzieherInnen

Über Einladung der Vorarlberger Landesregierung fand am 24. Oktober 2018 der Empfang der in der Verkehrserziehung tätigen Exekutivbeamten statt. Der Einladung folgten über 60 VerkehrserzieherInnen.

Pünktlich um 16.00 Uhr fanden sich alle TeilnehmerInnen bei der Landespolizeidirektion in Bregenz ein. Anschließend erfolgte eine Führung durch einen Vertreter des Tourismusbüros Bregenz durch die Stadt Bregenz, wobei die Gäste interessante Informationen über die Geschichte der Stadt Bregenz erhielten. Dabei wurde auch die historische Oberstadt mit dem Stadtwahrzeichen - dem Martinsturm - besucht.

Im Anschluss lud die Landesregierung in das Burgrestaurant Gebhardsberg ein. Der offizielle Teil der Veranstaltung wurde durch das Klarinettenensemble der Polizeimusik unter der Leitung des stv. Kapellmeisters, AbtInsp Christian TSCHÜTSCHER, musikalisch umrahmt. Verkehrserziehungsreferentin (Landesschulrat) Angelika WALSER betonte in ihrer Begrüßungsansprache die Wichtigkeit der Arbeit der polizeilichen Verkehrserziehung und bedankte sich bei den VerkehrserzieherInnen für den außergewöhnlichen Einsatz. Es folgten Reden von Landesschulinspektorin Karin ENGSTLER und dem Leiter des Büro A1 bei der Landespolizeidirektion, Stefan SCHLOSSER, welche ebenfalls die Wichtigkeit der Verkehrserziehung betonten und ihren Dank für die geleistete Arbeit aussprachen.

Die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, darunter Martin PFANNER (Kuratorium für Verkehrssicherheit), Mario AMANN (Sicheres Vorarlberg), Elke BICKEL (ÖAMTC), Klaus SCHWÄRZLER (Referent für Verkehrserziehung des Bezirkes Dornbirn) sowie Vertreter der Bezirkspolizeikommanden und der Landespolizeidirektion, unterstrich die Wichtigkeit des Themas "Verkehrserziehung".

Nach dem offiziellen Teil lud die Landesregierung zum Abendessen ein. Die Verlosung von zahlreichen Warengutscheinen zeugte von einer großen Wertschätzung der Landesregierung für die Tätigkeiten der Verkehrserzieher.

Artikel Nr: 312705
vom Montag,  29.Oktober 2018,  15:08 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


Mit BBU Ordnung im Asylsystem schaffen

Mit der BBU wird es eine Steigerung der Effizienz, der Geschwindigkeit und zugleich eine Kostenersparnis im Asylbereich geben", sagt Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Die Bundesregierung beschloss beim Ministerrat am 20. März 2019 die Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen (BBU), die ab dem kommenden Jahr die Versorgung der Asylwerber übernehmen wird.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.