VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

„Tag der offenen Tür“

Foto


© LPD

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg veranstaltet im Rahmen der Aktion „GEMEINSAM.SICHER“ einen „Tag der offenen Tür“ auf allen Polizeiinspektionen in Vorarlberg.

Am Freitag, den 29. September 2017, zwischen 15.00 und 19.00 Uhr hat die Bevölkerung die Möglichkeit den Polizistinnen und Polizisten bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen.

Die Polizei verdankt einen Teil ihrer kriminalpolizeilichen Erfolge der guten Zusammenarbeit mit der Bevölkerung. Mitentscheidend für die hohe Sicherheit in Vorarlberg ist das Vertrauen, das die Bevölkerung in die Polizei setzt. Neben vielen anderen Aspekten ist auch das persönliche Gespräch zwischen Bürger und Polizist ein Mittel, Vertrauen und Ansehen aufzubauen.
Mit einem "Tag der offenen Tür" auf jeder Polizeiinspektion (ausgenommen Autobahnpolizeiinspektionen und Polizeiinspektion Hard-See) soll der Bevölkerung die Möglichkeit geboten werden, in einer entspannten Atmosphäre sich über die Aufgaben der Polizei zu informieren, die Dienststelle sowie Ausrüstungsgegenstände zu besichtigen und entsprechende Sicherheitstipps zu erhalten.

Personen, die am Polizeiberuf interessiert sind, bekommen alle wichtigen Informationen zum Aufnahmeverfahren und können ihre Fragen direkt an die Polizistinnen und Polizisten stellen.

Artikel Nr: 289413
vom Donnerstag,  28.September 2017,  09:05 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


E-Learning-Tool für Nationalratswahl

Das E-Learning-Programm für die Nationalratswahl 2017 ist auf der Homepage des Innenministeriums abrufbar.

© BMI

Das vom Bundesministerium für Inneres erstellte E-Learning-Programm für die Nationalratswahl 2017 ist auf der Homepage des Innenministeriums abrufbar.

VERANSTALTUNGEN


INTERNATIONALES & EU


Deutsch-Österreichisches Arbeitstreffen

Am 16. Oktober 2017 fand im Rheingau das vierte Deutsch-Österreichischen Arbeitstreffen statt.

© Deutsches Bundeskriminalamt/Lisa Ladner

Beim Deutsch-Österreichischen Arbeitstreffen im Rheingau am 16. Oktober 2017 standen neue Entwicklungen und Herausforderungen in der Sicherheitsarbeit zur Diskussion.