WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Die Kinderpolizei beim Straßenfest

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Der islamische Kulturverein Leopoldstadt veranstaltete von 12. bis 14. April 2019 ein Straßenfest in der Springergasse.
Die Wiener Kinderpolizei war eingeladen und am 13. April 2019 mit einem Stand vor Ort.

Das Straßenfest wird jährlich veranstaltet. Auch heuer lud der islamische Kulturverein die Kinderpolizei wieder ein, um neue KinderpolizistInnen auszubilden.
Trotz der etwas kühleren Temperaturen wurde das Straßenfest gut besucht und auch die Kinderpolizei konnte sich über einige neue Aufnahmen freuen.
Gesamt haben 40 neue AspirantInnen und InspektorInnen die Aufnahme zur Kinderpolizei positiv absolviert.

Die Kinderpolizei ist ein Projekt, dass sich an Volksschüler richtet.
Durch die Aufnahme sollten die KinderpolizistInnen für ein vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr sensibilisiert werden, indem sie sich im Auto anschnallen, beim Radfahren oder Rollerfahren einen Helm tragen, nicht bei Rot über die Straße gehen und sich nicht unnötig in Gefahr begeben.
Außerdem sind KinderpolizistInnen vorbildlich im Verhalten gegenüber anderen, weil sie ältere Menschen respektieren und Rücksicht auf andere nehmen.

Das Team der Kinderpolizei bedankt sich beim islamischen Kulturverein Leopoldstadt und Herrn Murat ARSLAN für die nette Gastfreundschaft.

Artikel Nr: 321796
vom Montag,  15.April 2019,  11:13 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Vorläufige Zahl der Wahlberechtigten

Am 26. Mai 2019 findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt.

© BMI

Bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 sind in Österreich über 6,4 Millionen Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Die endgültige Zahl der Wahlberechtigten steht am 2. Mai 2019 fest. Alle Informationen zur Europawahl 2019 finden Sie unter www.europa-wahl.at.

INTERNATIONALES & EU


Goldgruber: Russland wichtiger Partner

Generalsekretär Peter Goldgruber traf eine Delegation des russischen "Ministeriums für zivile Landesverteidigung, Notfallsituationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen" (EMERCOM).

© BMI/Alexander Tuma

Der Generalsekretär des Innenministeriums, Peter Goldgruber, traf am 4. April 2019 mit einer Delegation des russischen "Ministeriums für zivile Landesverteidigung, Notfallsituationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen" (EMERCOM) in Wien zusammen. Themen des Arbeitsgesprächs waren u.a. eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich des Katastrophenschutzes.