WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Polizist lief 18. PiSA Marathon

Foto

Marathonläufer Bezirksinspektor Stefan W.
© LPD Wien

Die Polizistinnen und Polizisten der Landespolizeidirektion Wien stehen für die Bevölkerung 24 Stunden im Einsatz. Das letzte Jahr brachte einige Herausforderungen, die die Wiener Polizei zu bewältigen hatte. Umso mehr ist es für die Polizistinnen und Polizisten wichtig, einen privaten Ausgleich zu finden.

Bezirksinspektor Stefan W. versieht seinen Dienst im Stadtpolizeikommando Favoriten und ist Marathonläufer. Trotz der vielen Dienste zog er das intensive Trainingsprogramm ein ganzes Jahr lang durch, um bei dem 18. PiSA Marathon in der Toskana, Italien starten zu können.

Sein Durchhaltevermögen und sein Ehrgeiz machten sich am 18.12.2016 bezahlt. Der sportliche Polizist war der schnellste Österreicher mit einer Zeit von 2:44:30 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15,4 km/h. Für seine Leistung erzielte er den 19. Platz im Gesamtrang.

Die Landespolizeidirektion Wien gratuliert dem Marathonläufer und wünscht ihm alles Gute für den Vienna City Marathon 2017, für den er bereits fleißig trainiert.

Artikel Nr: 271199
vom Mittwoch,  21.Dezember 2016,  11:23 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


"GEMEINSAM.SICHER in Österreich"

"GEMEINSAM.SICHER" heißt, gemeinsam mit der Bevölkerung und anderen Partnern Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

© BMI/Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich" wird auf ganz Österreich ausgeweitet. Zusätzlich soll es in Ballungszentren hauptamtliche Polizisten und Polizistinnen für "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" geben. Das wurde heute in der dritten Verhandlungsrunde von Vertretern des Innenministeriums und Vertretern des Zentralausschusses verhandelt.

INTERNATIONALES & EU


Maltas EU-Ratspräsidentschaft

Malta übernimmt am 1. Jänner 2017 zum ersten Mal den EU-Ratsvorsitz.

© BM.I

Mit 1. Jänner 2017 übernimmt Malta den EU-Ratsvorsitz und schließt damit die Trio-Ratspräsidentschaft mit den Niederlanden (erstes Halbjahr 2016) und der Slowakei (zweites Halbjahr 2016) ab. Österreichs Trio-Ratspräsidentschaft beginnt mit dem darauffolgenden Vorsitz von Estland (zweites Halbjahr 2017), Bulgarien (erstes Halbjahr 2018) und Österreich (zweites Halbjahr 2018).