WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Vorsicht vor falschen Polizisten

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Da sich in letzter Zeit wieder vermehrt Fälle häufen in denen sich Trickbetrüger als falsche PolizistInnen ausgeben, werden folgende Präventionstipps empfohlen:

- Lassen Sie sich von Personen einen Dienstausweis zeigen, die behaupten von der Polizei zu sein.

- Sollte es sich um KriminalpolizistInnen handeln, welche keine Uniform tragen, können Sie sich ebenso den
Dienstausweis, sowie die Dienstkokarde zeigen lassen.

- Jede Person die angehalten oder kontrolliert wird hat das Recht, den Dienstausweis zu sehen und die
Dienstnummer des amtshandelnden Polizisten zu erfahren.

- Wer angehalten wird uns sich unsicher ist, ob er echten PolizistInnen gegenübersteht, kann den Notruf 133
wählen.
Verdachtsfälle bitte auch umgehend melden und eventuell das Aussehen der Person merken, falls eine
Beschreibung möglich ist.

- Lassen Sie niemanden in Ihre Wohnräume, den Sie nicht kennen. Eine Verwendung der
Gegensprechanlage, Türsicherungskette oder Sicherungsbügel wird empfohlen.

Im unten angeführten Video (Link), wird der Dienstausweis nochmals genau erklärt.

Artikel Nr: 316636
vom Mittwoch,  09.Jänner 2019,  12:47 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Acht Todesopfer am Pfingstwochenende

Die Polizei hat am Pfngstwochenende 60.824 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchst zulässigen Geschwindigkeit beanstandet.

© BMI/Gerd Pachauer

Am heurigen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 gab es mehr Unfälle, mehr Verletzte und mehr Alko-Lenker als im Vorjahr.

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.