BURGENLAND

Hauptthema

Vorsicht vor Identitätsmissbrauch

Artikel 'Vorsicht vor Identitätsmissbrauch' anzeigen

© LPD Burgenland

Unter Identitätsmissbrauch versteht man den Diebstahl von personsbezogenen Daten, um einen anderen über die eigene persönliche Identität zu täuschen. Durch das Vortäuschen einer fremden Identität verfolgt der Täter das Ziel, einen persönlichen Vorteil aus seiner kriminellen Handlung zu erwirken. Doch dieser Datenklau muss sich nicht nur auf die persönlichen Daten, wie Name, Geburtsdatum oder Wohnadresse beschränken.

Nova Rock 2015 – positive Bilanz

Artikel 'Nova Rock 2015 – positive Bilanz' anzeigen

© LPD Burgenland

Eine positive Bilanz kann die Polizei über das Open-Air Festival Nova Rock ziehen. Die im Gelände eingerichtete Polizeiinspektion hat sich bestens bewährt. Sie diente als Anlaufstelle für alle hilfesuchenden Konzertbesucher und wurde gerne in Anspruch genommen.

Nova Rock 2015

Artikel 'Nova Rock 2015' anzeigen

© LPD Burgenland

Die Polizei hat als besondere Serviceleistung für alle Besucher auch in diesem Jahr auf dem Festgelände eine Polizeiinspektion eingerichtet, die bis zum Ende der Veranstaltung rund um die Uhr unter den Telefonnummern 0664 884 26 142 bzw. 0664 884 26 143 erreichbar ist. Die Verkehrsregelung wird von Kräften des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl/See mit Unterstützung von Beamten der Landesverkehrsabteilung durchgeführt werden.

Pfingstverkehr 2015

Artikel 'Pfingstverkehr 2015' anzeigen

© LPD Burgenland

Verkehrspolizeiliche Maßnahmen

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


ATLAS-Übung in Komarno (Slowakei)

Beamte der EKO Cobra nahmen an der ATLAS-Übung in Komarno teil.

© BMI

Der Verbund der europäischen Spezialeinheiten ATLAS organisierte vom 9. bis 10. Oktober 2019 eine groß angelegte Einsatzübung in der historischen Festungsanlage von Komarno in der Slowakei. Das Einsatzkommando Cobra/DSE hat für vier Jahre den ATLAS-Vorsitz inne.