NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Neue Leiterin der Personalabteilung

Foto


© LPD NÖ/A.Schober

Der Bundesminister für Inneres, Mag. Gerhard Karner, überreichte am 23. Juni 2022 im Beisein von Landespolizeidirektor Franz Popp, BA MA und dessen Stellvertreter Generalmajor Mag. iur. Manfred Aichberger an Hofrätin Magistra iur. Sonja Stamminger, BA deren Bestellungsbescheid zur neuen Leiterin der Personalabteilung der Landespolizeidirektion Niederösterreich mit Wirksamkeit vom 1. Juli 2022.

Sonja Stamminger trat am 1. August 1997 in die Bundespolizeidirektion Wien ein und wurde während der Grundausbildung und in den ersten Jahren nach Absolvierung dieser auf mehreren Dienststellen in den Wiener Gemeindebezirken Rudolfsheim-Fünfhaus, Alsergrund und Leopoldstadt in Verwendung genommen. Anschließend ließ sich Sonja Stamminger zur Polizeidiensthundeführerin ausbilden und versah zunächst bei der Diensthundeabteilung Wien und später bei der Diensthundeinspektion beim heutigen SPK Schwechat ihren Dienst.

Im April 2006 beendete sie mit sieben Auszeichnungen die Grundausbildung für dienstführende Beamt*innen. Ebenso mit Auszeichnung erfolgte der Abschluss des Studienlehrganges "polizeiliche Führung" an der Fachhochschule Wr. Neustadt, wodurch Sonja Stamminger mit 1. September 2012 zur leitenden Beamtin ernannt und in die Landespolizeidirektion Niederösterreich versetzt wurde. Weitere Stationen als leitende Beamtin waren das Bezirkspolizeikommando Krems-Land und das Bundesministerium für Inneres, Sicherheitsakademie - Zentrum für Grundausbildung. In diese Zeit fiel auch der Aufbau des neu geschaffenen Bildungszentrums der Sicherheitsakademie St. Pölten, an dem Sonja Stamminger federführend mitwirkte.

Von 1. Juli 2018 bis zur Übernahme der Agenden in der Personalabteilung war Sonja Stamminger mit der Leitung des Büros L1 – Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb – betraut.

Während ihrer beruflichen Laufbahn zeigte Sonja Stamminger schon immer starkes Interesse an der Personalentwicklung der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Sie stellt sich seit Jahren als Mitglied des Kommissionspools bei Aufnahmegesprächen und Dienst- und Abschlussprüfungen bei Polizeigrundausbildungslehrgängen, Grundausbildungslehrgängen E2a und Grundausbildungslehrgängen E1 zur Verfügung.

Als "Steckenpferd" von Sonja Stamminger darf das Thema "Gewaltschutz" bezeichnet werden. Sie ist seit 2013 im Bereich der Gewaltprävention engagiert und ist Mitglied des Fachgremiums für Gewaltschutz im Bundesministerium für Inneres und Teil des Landestrainerteams der Landespolizeidirektion Niederösterreich. In diesen Funktionen konnte sie in den letzten Jahren eine exzellente Kooperation mit dem Gewaltschutzzentrum Niederösterreich und der Beratungsstelle für Gewaltprävention aufbauen.

Zusätzlich zu ihren beruflichen Aufgaben absolvierte Sonja Stamminger das Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität in Linz, das sie im Februar 2020 erfolgreich abschloss.

Das Büro L1 – Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb bedankt sich ganz herzlich bei Hofrätin Magistra Sonja Stamminger, BA für die hervorragende Zusammenarbeit in den letzten Jahren und wünscht in der neuen Aufgabe alles Gute und viel Erfolg!


Autor: Obstlt Michael Prinz, BA

Artikel Nr: 381494
vom Freitag,  15.Juli 2022,  07:58 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Cobra-Beamte bei Festnahme verletzt

Symbolfoto.

© BMI/Gerd Pachauer

Am 30. Juli 2022 wurde in Tirol ein Terrorverdächtiger festgenommen. Die Mutter des Verdächtigen wurde, nachdem sie versuchte, zwei Cobra Beamte zu überfahren, ebenfalls festgenommen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Hilfseinsatz zur Waldbrandbekämpfung

Symbolfoto eines Hubschraubers der Flugpolizei des österreichischen Innenministeriums.

© BMI/Pachauer

Die Hubschrauber der Flugpolizei des Innenministeriums flogen rund 400 Rotationen und brachten 200.000 Liter Wasser an die Brandstelle in Slowenien, um bei der Brandbekämpfung in der Region Renski zu unterstützen. Die Waldbrände in Slowenien wurden durch hohe Temperaturen und starken Wind ausgelöst.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp