NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Führung und Verantwortung leben im BM.I

Foto

Franz Popp, BA MA, im Arbeitsgespräch mit den TeilnehmerInnen
© BMI

„Führung und Verantwortung leben im BM.I“ Seminarreihe zur Stärkung der Unternehmenskultur

Die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen ist einer der Grundpfeiler des Polizeidienstes. Dies beinhaltet sowohl die fachliche Komponente als auch die der persönlichen Weiterentwicklung. Die Seminarreihe "Führung und Verantwortung leben im BM.I" ermöglicht neuen Funktionsträgerinnen und Funktionsträgern (zB. Kommandantinnen bzw. Kommandanten oder Fachbereichsleiterinnen bzw. Fachbereichsleitern) zusätzliche Kompetenzen auf dem Gebiet der so genannten "Soft Skills" zu erwerben. Die Themenbereiche rund um Mitarbeiterführung gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Chance, ihr eigenes Führungsverhalten zu reflektieren und ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln.
Als Abschluss der Veranstaltung war ein intensives Arbeitsgespräch mit dem Landespolizeidirektor Franz Popp, BA MA, auf der Agenda. "Sie als unmittelbare Vorgesetzte sind Verantwortungsträgerinnen und Verantwortungsträger sowohl in Bezug auf Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch in Bezug auf die Polizei. Ihr Handeln ist ausschlaggebend für das Bestehen zukünftiger Herausforderungen in Ihrem dynamischen Arbeitsumfeld", so Popp.


Autor: Neumeyr

Artikel Nr: 350634
vom Mittwoch,  14.Oktober 2020,  07:24 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Grenzkontrollen bis Mai 2021 verlängern

Die Binnengrenzkontrollen an den österreichischen Landesgrenzen zu Slowenien und Ungarn werden bis 11. Mai 2021 durchgeführt.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer informierte die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten, dass die seit September 2015 durchgeführten Grenzkontrollen zu Slowenien und Ungarn um weitere sechs Monate verlängert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Snapchat  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp