SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Verabschiedung des Jägerbataillons 18

Foto


© Militärkommando Salzburg

Foto


© Militärkommando Salzburg

Foto


© Militärkommando Salzburg

Foto


© Militärkommando Salzburg

Foto


© Militärkommando Salzburg

Foto


© Militärkommando Salzburg

Foto


© Militärkommando Salzburg

Nach vierwöchigem Einsatz der Kaderpräsenzeinheit des Jägerbataillons 18 aus St. Michael in der Steiermark übernahm nun gestern eine Kompanie aus Salzburg die Aufgaben im Assistenzeinsatz.

Der sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz begann am 21.03.2020 mit der Einschulung von 120 Soldatinnen und Soldaten in der Schwarzenberg-Kaserne durch das Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive Salzburg.


Nach vierwöchigem Einsatz der Kaderpräsenzeinheit des Jägerbataillons 18 aus St. Michael in der Steiermark übernahm nun gestern eine Kompanie des Jägerbataillon 8 aus der Schwarzenberg-Kaserne in Wals-Siezenheim, die Aufgaben im Assistenzeinsatz.


Die Salzburger Soldaten haben die Einsatzvorbereitung abgeschlossen und übernehmen die Aufgaben an den Grenzübergängen und am Hauptbahnhof. Die Soldaten unterstützen die Polizei und die Gesundheitsbehörde im Einsatz gegen die Verbreitung des Corona-Virus. Der Assistenzeinsatz wird durch einen Einsatzstab des Militärkommandos Salzburg aus der Schwarzenberg-Kaserne geleitet und koordiniert. "Die Zusammenarbeit mit der Landespolizeidirektion ist ausgezeichnet", sagte Anton Waldner.


Nach der Verabschiedung der steirischen Assistenzkompanie durch den Salzburger Militärkommandanten Anton Waldner, bedankte sich Polizeioffizier Karl Wochermayr im Namen der Landespolizeidirektion Salzburg bei den Soldatinnen und Soldaten des Jägerbataillons 18 für die tatkräftige und professionelle Unterstützung und überreichte dem Kommandanten Rosche Fruhmann eine Urkunde der Landespolizeidirektion Salzburg.

Artikel Nr: 341450
vom Freitag,  17.April 2020,  13:41 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.