TIROL

Die Polizei Tirol sucht Nachwuchs!

Foto


© LPD

Foto

"Für den Exekutivdienst auf den Polizeiinspektionen in Tirol suchen wir laufend neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter." - HR Dr. Edelbert Kohler
© LPD Tirol | Bernhard Gruber

Auch im Jahr 2021 nimmt die Tiroler Polizei weibliche und männliche Vertragsbedienstete für den Exekutivdienst auf.
Sie suchen eine berufliche Herausforderung, bei der Sie für die Gesellschaft Verantwortung übernehmen und hohe menschliche Kompetenz einbringen können? Dann bewerben Sie sich online für die Aufnahme zur Polizei!

Die angehenden Polizistinnen und Polizisten werden in der 24 Monate dauernden Grundausbildung beim Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive (BZS) Tirol in Absam/Wiesenhof von fachlich versiertem Lehrpersonal
bestens auf die Herausforderungen im Exekutivdienst vorbereitet. Nach der theoretischen und praktischen Ausbildung verstärken die jungen Kolleginnen und Kollegen die Polizeidienststellen in den Tiroler Bezirken.

Das Spektrum reicht vom Verkehrsdienst über den sicherheitspolizeilichen Streifen- und Fahndungsdienst bis hin zum Kriminaldienst. Nach einigen Jahren hat jede Polizistin und jeder Polizist die Chance, durch weitere Ausbildungen bei der Polizei – vom Inspektor bis zu einer Führungsfunktion – Karriere zu machen."
Bewerbungen sind - bei geöffnetem Bewerbungsfenster - online unter www.polizeikarriere.gv.at möglich oder bei der Landespolizeidirektion Tirol, Personalabteilung, 6020 Innsbruck, Innrain 34, unter www.polizeikarriere.com

Artikel Nr: 252463
vom Sonntag,  27.November 2016,  19:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Start für vier Volksbegehren

Vier Volksbegehren können online sowie in jeder beliebigen Gemeinde vom 20. bis 27. September 2021 unterschrieben werden.

© BMI/Gerd Pachauer

Vier Volksbegehren können online sowie in jeder beliebigen Gemeinde vom 20. bis 27. September 2021 unterschrieben werden. Das Innenministerium richtet dafür ein Call Center unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 20 22 20 ein. Informationen zur Nutzung der Handy-Signatur unter www.handy-signatur.at.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp