WIEN

Raubüberfall in Wien–Meidling

Foto

Raubüberfall Meidling
© LPD Wien

Am 20. Jänner 2020 wurde um 14:45 Uhr ein 19-Jähriger von einem unbekannten Mann in der Meidlinger Hauptstraße bedroht und gezwungen, beim nächstliegenden Bankomaten den maximal erhältlichen Betrag abzuheben. Das Opfer folgte dieser Forderung und behob einen dreistelligen Betrag mit dem der Täter die Flucht ergriff.

Die Wiener Polizei ersucht um sachdienliche Hinweise (auch anonym) zur Person des Verdächtigen und/oder seines Aufenthaltsorts an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 01 / 31310 Durchwahl 57800.

Personsbeschreibung:
• männlich
• ca. 18 Jahre alt
• ca. 180 cm groß
• schlanke Statur
• südländischer Typ mit leichtem Akzent

Artikel Nr: 340679
vom Freitag,  27.März 2020,  07:15 Uhr.

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.