WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Seiltechniker bei der WEGA

Foto

© LPD Wien
© LPD

Foto

© LPD Wien
© LPD

Seiltechnik ist bei der Abteilung Sondereinheiten bzw. in der sogenannten Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) angesiedelt und bedarf somit einer zusätzlichen Sonderausbildung in Form eines 2-wöchigen Kurses.

Die Einsatzeinheit WEGA ist eine uniformierte Sondereinheit der Landespolizeidirektion Wien.

Durch die WEGA erfolgen präventive und repressive Maßnahmen im Zuge eines überlagernden Streifendienstes im Stadtgebiet entweder aus Eigenem oder zur Unterstützung anderer Organisationseinheiten.

Ferner setzt die WEGA Qualitätsstandards im Bereich des Großen Sicherheits- und Ordnungsdienst, sowohl im Ausbildungsbereich als auch im operativen Dienst, und ist diesbezüglich mit bundesweiter Kompetenz ausgestattet.

Zusätzlich gibt es bei der WEGA spezielle Einsatzgruppen für hochspezialisierte Aufgaben wie beispielsweise Sicherungsschützen, Fahrer für Sonderfahrzeuge (Wasserwerfer), FLIR- und FLIGHT Operatoren für den Einsatz am Polizeihubschrauber, taktische (Zivil-) Aufklärer, Seiltechniker, Strahlenspürer, GKO/SKO, Einsatzsanitäter (MEDICS), etc.

Die WEGA gliedert sich in vier Fachbereiche:

Einsatzkompanien
• 6 Einsatzkompanien im 6-Gruppen-Dienst, welche täglich den überlagernden Streifendienst im Stadtgebiet von Wien durch die Besetzung sogenannter "Sektorwagen" gewährleisten bzw. diverse Zusatzaufgaben als Einsatzreserve der LPD Wien (zB: Ausfahrt bei Spontananlässen, Begleitung von Werttransporten, Überwachungsdienste bei gefährdeten Objekten udgl.) bzw. Aus- und Fortbildungen absolvieren.

GSOD und Einsatz
• setzt sich aus dem Ausbildungspersonal für die interne Aus- und Fortbildung der WEGA-Angehörigen. Dieses Ausbildungspersonal ist aber auch mit der Durchführung externer Ausbildungen von geschlossenen Einheiten
bundesweit bzw. von Fremdkräften (Militärpolizei udgl.).

Kompetenz- und Informationszentrum
• Wissenssilo und Informationsdrehscheibe hauptsächlich für Aus- und Fortbildung im Ordnungsdienst sowohl der Einsatzkräfte Wiens als auch der im weiteren Bundesgebiet; fachlich in einigen Belangen direkt dem
Bundesministerium für Inneres unterstellt.
• Analysestelle für Einsatz geschlossener Einheiten bzw. Zwangsmittelausübung im Zuge solcher.
• Aufarbeitung/Auswertung von Großlagen, nicht nur in taktisch–analytischer sondern auch in kriminalpolizeilicher Hinsicht

Einsatztraining
• Der WEGA organisatorisch angegliedert, jedoch grundsätzlich dem Ministerium verpflichtet, versehen hier rund 20 hauptamtliche Einsatztrainer Dienst, welche den Bereich Einsatztraining für den Regeldienst des gesamten Bundeslandes Wien abdecken.


Seiltechnik und Ausbildung

Neben der grundsätzlichen Absolvierung eines körperlich und mental fordernden Auswahlverfahrens zum Seiltechniker müssen die Exekutivbediensteten den Grundausbildungslehrgang zur Polizeiausbildung absolvieren, bereits Praxis im Außendienst besitzen und natürlich den Aufnahmetest bzw. den BAL (Basisausbildungslehrgang) zur Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung erfolgreich absolviert haben.

Derzeit gibt es in Wien 40 Seiltechniker, aufgeteilt auf drei Kompanien, davon gibt es fünf Ausbildner welche der WEGA angehören und sich zum Seiltechnikausbildner bzw. Seiltechnikinstruktor ausbilden ließen und die interne Schulung vornehmen.

Diese Ausbildner haben zusätzliche Ausbildungen im Bereich:

• Seiltechnikausbildung für Sondereinheiten
• FLIR-Operatoren (Hubschrauber)
• FLIGHT Operatoren (Bergführer am Hubschrauber)
• Alpin Ausbildung uw.

Von 14.09.2020 bis 25.09.2020 fand der Seiltechnikgrundkurs statt.
Von 29.09.2020 bis 02.10.2020 die Schwerpunktausbildung Teil I und von 06.10.2020 bis 09.10.2020 die Schwerpunktausbildung Teil II.

Folgende Ausbildung/Fortbildung wurde von den Seiltechnikern der ASE WEGA absolviert:

Seiltechnikkurs:

Dieser Kurs umfasst
• die Schulung der erforderlichen Kenntnisse im Bereich der Seiltechnik sowie Anforderungen im Bereich der ASE WEGA, taktische Seiltechnik, alpine Grundeinschulung, GSOD Seiltechnik, Rettungs- und Bergetechniken.
• Theorie und Praxisvorträge in allen Bereichen der Seiltechnik sowie PSA, Überprüfung der persönlich zugewiesenen Seiltechnikausrüstung, Einweisung der Seiltechniker mit Abschlussprüfung.


Programm Schwerpunktausbildung:

Diese beiden Kurse sind in zwei Teile aufgeteilt und umfassen folgende Inhalte:

• Theorievortrag, neue Seiltechnikvorschrift
• Überprüfung der gesamten Ausrüstung,
• Praktische Seiltechnik am Kletterturm in der Rossauer Kaserne, an organisierten Übungsobjekten (Baukran – Abrissgebäude).
• GSOD (Großer Sicherheits- u. Ordnungsdienst), taktische Seiltechnik sowie Nachtübungen

In einem Video wurden die beeindruckensten Impressionen für Sie festgehalten.

Artikel Nr: 350757
vom Freitag,  16.Oktober 2020,  12:40 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Grenzkontrollen bis Mai 2021 verlängern

Die Binnengrenzkontrollen an den österreichischen Landesgrenzen zu Slowenien und Ungarn werden bis 11. Mai 2021 durchgeführt.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer informierte die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten, dass die seit September 2015 durchgeführten Grenzkontrollen zu Slowenien und Ungarn um weitere sechs Monate verlängert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.


Logo Facebook  Logo Instagram    Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp