WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Verkehrskontrolle

Foto


© LPD Wien

Im Zuge einer verkehrsrechtlichen Schwerpunktkontrolle nahmen Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien (LVA) mehrere erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung im Wiener Stadtgebiet wahr.

In Wien 10., Laaer-Berg-Straße wurden zwei Lenker mit 126 km/h und 151 km/h, statt den erlaubten 50 km/h, gemessen.

Besonders eilig hatte es ein Lenker in Wien 22., Biberhaufenweg. Er wurde insgesamt dreimal mit Geschwindigkeiten von 107 km/h, 126 km/h sowie 130 km/h, statt den erlaubten 40 km/h, gemessen. Allen Lenkern droht nun ein Führerscheinentzugsverfahren.

Mit einer überhöhten Geschwindigkeit gefährden Sie nicht nur Ihr eigenes Leben, sondern auch das anderen Verkehrsteilnehmer. In Wien gab es 2020 zwölf Verkehrstote. Eine nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit zählt mit etwa 32% zu der Hauptunfallursache.

Artikel Nr: 363170
vom Dienstag,  20.Juli 2021,  10:50 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Schnelle Reaktionskräfte Oberösterreich

Innenminister Nehammer, Landeshauptmann Stelzer und Landespolizeidirektor Pilsl stellten am 12. Juli 2021 die "Schnellen Reaktionskräfte" (SRK) für Oberösterreich vor.

© BMI/Makowecz

Bei einem Pressegespräch am 12. Juli 2021 in Linz stellten Innenminister Nehammer, Landeshauptmann Stelzer und Landespolizeidirektor Pilsl die "Schnellen Reaktionskräfte" (SRK) für Oberösterreich vor.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp