VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

Diebsgut - Aufruf an Geschädigte

Am 05.11.2018 wurde von Beamten des Landeskriminalamtes Vorarlberg ein 25-jähriger Syrer wegen dem Verdacht der gewerbsmäßigen Begehung von Einbruchsdiebstählen in Wohnhäuser und Wohnungen festgenommen. Im Zuge der durchgeführten Hausdurchsuchung konnten Bargeld, Schmuck, Elektronikgeräte und Dokumente sichergestellt werden.

Bei den sichergestellten Gegenständen handelt es sich höchstwahrscheinlich um Diebesgut. Ein Teil davon konnte bereits Straftaten zugeordnet werden. Zahlreiche Gegenstände konnten bislang noch nicht zugeordnet werden, weshalb nun Fotos dieser Gegenstände veröffentlicht werden. Es ist möglich, dass die sichergestellten Gegenstände auch von Einbruchsdiebstählen aus dem benachbarten Ausland stammen.

Die Fotos können auf der Homepage des Bundeskriminalamtes unter "Link zum Bundeskriminalamt" aufgerufen werden.

Sollten Personen Gegenstände erkennen, welche ihnen gestohlen worden sind, können sie sich mit dem Landeskriminalamt Vorarlberg unter der Tel. 059133 80 3333 in Verbindung setzen.

Artikel Nr: 314852
vom Donnerstag,  06.Dezember 2018,  13:41 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


Nicht wegsehen!

Das Bundeskriminalamt präsentiert den neue Informationsfilm "Nicht wegsehen" über Kinderschutz im Tourismus.

© Bundeskriminalamt

Zu Beginn der Hauptreisezeit in ferne Länder sensibilisiert der neue Informationsfilm "Nicht wegsehen" über Kinderschutz im Tourismus. Das Video gibt konkrete Hinweise für Reisende, was sie bei Auffälligkeiten tun und wie sie Verdachtsfälle melden können.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.