OBERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Oberösterreich

Überraschungsbesuch der BE

Foto

Bereitschaftseinheit der LPD OÖ
© LPD

Foto

Landespolizeidirektor Andreas Pilsl, BA MA, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka im Gespräch
© LPD

Zu einem Überraschungsbesuch ist es am 8. Juni nach einem Arbeitsgespräch zwischen Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer in Linz gekommen.

Die ersten 21 Bediensteten der neu geschaffenen Bereitschaftseinheit (BE) statteten dem Minister und dem Landeshauptmann einen Besuch vor dem Landhaus ab.
Ab 1. Juli wird die Einheit die oberösterreichischen Polizistinnen und Polizisten bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Die vorerst 50 Mann starke Einheit wird vor allem bei besonderen Lagen, bei Kriminalitätsbrennpunkten oder auch bei Schwerpunktkontrollen eingesetzt. Eine ähnliche Einheit gibt es derzeit nur in der Bundeshauptstadt Wien.
"Die neu geschaffene Bereitschaftseinheit der Landespolizeidirektion wird die ohnehin sehr professionelle Polizei in Oberösterreich noch weiter unterstützen", kündigte Innenminister Mag. Sobotka an.
Auch der Landeshauptmann freute sich über den Besuch. "Es kann nicht sein, dass sich Menschen auf öffentlichen Plätzen unsicher fühlen. Wir müssen deutlich zeigen, dass wir Herr der Lage sind – auch an den sogenannten Brennpunkten. Das können wir mit der neuen Bereitschaftseinheit gewährleisten. Die Bereitschaftseinheit wird ihre Arbeit bei den aktuellen Herausforderungen hervorragend leisten, davon bin ich überzeugt", betonte Mag. Stelzer und verspricht volle Unterstützung durch die Landespolitik.
Landespolizeidirektor Andreas Pilsl, BA MA sicherte dem Bundesminister und dem Landeshauptmann zu, dass die Polizei in Oberösterreich weiterhin ihr Bestes zum Wohle der Bevölkerung geben wird.

Artikel Nr: 281658
vom Donnerstag,  08.Juni 2017,  13:08 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Bilder der Woche

Am 17. Jänner traf sich Innenminister Kickl mit dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium.

© BMI/Alexander Tuma

Innenminister Herbert Kickl traf sich mit dem ungarischen Botschafter Janos Perenyi, mit der slowenischen Botschafterin Ksenija Skrilec, dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, sowie mit dem VwGH-Präsidenten Rudolf Thienel zu Arbeitsgesprächen. Staatssekretärin Karoline Edtstadler lud den EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides, sowie den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, zu Arbeitsgesprächen ins Innenministerium.

VERANSTALTUNGEN


INTERNATIONALES & EU


Gespräche mit Sicherheitspartner Ungarn

Innenminister Herbert Kickl empfing den ungarischen Botschafter János Perény

© BMI/Gerd Pachauer

Europäische Werte und Ziele, Migration und Grenzschutz waren die zentralen Themen des Treffens zwischen Innenminister Herbert Kickl und dem ungarischen Botschafter János Perény am 15. Jänner 2018 in Wien. Generaldirektorin Michaela Kardeis führte am 17. Jänner 2018 ein Arbeitsgespräch mit dem ungarischen Landespolizeipräsidenten Károly Papp.