OBERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Oberösterreich

14 Polizistinnen und Polizisten geehrt

Foto

Gruppeninspektorin Sabine Aichinger, LPD OÖ, PI Linz-Ebelsberg
© BMI/Gerd Pachauer

Foto

Gruppeninspektor Franz Straßmayer, LPD OÖ, PI Linz-Ebelsberg
© BMI/Gerd Pachauer

Foto

Revierinspektorin Doris Ackerl, LPD OÖ, PI Linz-Neue Heimat
© BMI/Gerd Pachauer

Foto

Revierinspektor Lukas Em, LPD OÖ, PI Linz-Neue Heimat
© BMI/Gerd Pachauer

Foto

Revierinspektor Rainer Peham, LPD OÖ, PI Linz-Neue Heimat
© BMI/Gerd Pachauer

Foto

Inspektorin Sarah Mühlböck, LPD OÖ, PI Linz-Hauptbahnhof
© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Herbert Kickl ehrte am 11. März 2019 in Wien vier Polizistinnen und zehn Polizisten nach Lebensrettungen. Sie wurden mit der "Goldenen Medaille für Verdienste um die Republik Österreich" ausgezeichnet.

"Sie haben durch ihr vorbildliches und entschlossenes Einschreiten das Leben von Menschen gerettet. Und nicht nur das: Sie haben unter Einsatz Ihrer Gesundheit und Ihres Lebens Großartiges geleistet – dafür spreche ich Ihnen meinen Dank und meine Anerkennung aus", sagte Innenminister Herbert Kickl bei der Ehrung von 14 Polizistinnen und Polizisten am 11. März 2019 in Wien.

Im Oktober 2018 retteten drei Polizistinnen und drei Polizisten der Landespolizeidirektion Oberösterreich einem Mann in Linz-Auwiesen das Leben, der durch einen Zimmerbrand an einer Rauchgasvergiftung zu ersticken drohte. Die Lebensrettung wurde durch die starke Rauchentwicklung und den Müll in der Wohnung erschwert.

Geehrt wurden weiters zwei Beamte des Einsatzkommandos Cobra/DSE, die am 1. Februar 2018 am Schießplatz des oberösterreichischen Landesjagdverbandes in Desselbrunn einen schwerstverletzten Sportschützen aus einem brennenden Stollen gerettet haben. Die beiden Polizisten hörten während der Schießausbildung eine Explosion aus einem nahe gelegenen Schießstollen und sahen Rauchschwaden aufsteigen. Sie liefen in den Stollen und trafen auf einen Mann, der in Vollbrand stand. Sie brachten den Mann ins Freie und versuchten, mit ihren Jacken die Flammen zu löschen. Währenddessen kam es im Stollen immer wieder zu Explosionen. Leider verstarb der Mann aufgrund der schweren Verletzungen zwei Tage später.

Eine Polizistin und drei Polizisten der Landespolizeidirektion Wien wurden geehrt, weil sie am 24. Februar 2018 einen Mann aus einer brennenden Wohnung im achten Wiener Gemeindebezirk gerettet haben. Der Mann wies bereits Verbrennungen im Gesicht auf und hustete stark. Das Opfer hatte versucht, trotz einer Erkrankung, durch die er ein Sauerstoffgerät benötigt, den Brand selbst zu löschen. Entgegen der hohen Explosionsgefahr begaben sich die Beamtin und die Beamten in die von Rauchgasen gefüllte Wohnung, um den Mann ins Freie zu bringen.

Im November 2018 drangen zwei Polizisten der Landespolizeidirektion Wien mit einem Feuerlöscher in eine stark brennende Wohnung im 15. Wiener Gemeindebezirk ein, um eine am Boden liegende Frau zu retten. Teile der Decke waren auf den Boden gestürzt, Fenster geborsten, und wegen der massiven Rauchentwicklung mussten die Polizisten den Rettungseinsatz abbrechen. Erst nachdem sie ihr Uniformhemd zerschnitten und vor den Mund gebunden hatten, konnten sie das Leben der Frau retten.

Artikel Nr: 319856
vom Dienstag,  12.März 2019,  14:08 Uhr.

Reaktionen bitte an die  LPD-Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Start "Woche der direkten Demokratie"

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMI-Callcenters stehen für Fragen zu den Volksbegehren zur Verfügung.

© BMI/Gerd Pachauer

Vom 25. März bis 1. April 2019 können die zwei Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmungen" und "CETA-Volksabstimmung" unterschrieben werden. Fragen werden gebührenfrei unter 0800 20 22 20 im Callcenter des Innenministeriums beantwortet. Für Auslandsösterreicher steht die Nummer +43 1 53126 2700 zur Verfügung.

INTERNATIONALES & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.