KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Rastlos in den Ruhestand

Foto

Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA, Oberst Christian Martinz, Mag. Dr. Michaela Kohlweiß, Hofrat Mag. Markus Plazer, Oberst Gottlieb Türk, BA und Oberst Hermann Kienzl
© LPD Kärnten

Mit Oberst Christian Martinz wechselte am 1. April 2019 ein erfahrener Polizei-Offizier nach beinahe 44 Dienstjahren in den verdienten Ruhestand über.

Oberst Martinz trat am 1. Oktober 1975 nach der Matura an der Handelsakademie in die Bundesgendarmerie ein. Sein erster Dienstposten wurde Kühnsdorf, welcher während der Sommermonate aufgrund des Tourismuszentrums Klopeinersee einer der stärksten Saisonposten war. Während der Wintermonate erfolgten mehrfach Zuteilungen zum damaligen Bezirksgendarmeriekommando Völkermarkt. Nach der Ausbildung zum Offizier wurde er 1984 in Wolfsberg Kommandant des damaligen Gendermarieabteilungskommandos. Kurz darauf wurde die Abteilung nach Völkermarkt verlegt, wo er bis 1991 Kommandant war. Danach wurde Martinz zum Abteilungskommando Klagenfurt versetzt und 1993, nach dem Wegfall der Gendarmerieabteilungskommanden zum Landesgendarmeriekommando versetzt und 1994 als Leiter der Abteilung für Organisation und Einsatz (ab 1995 Organisation- und Einsatzabteilung, kurz OEA) eingeteilt. Daneben war er auch Kommandant der Einsatzeinheit Kärnten und Referent der Sondereinsatzgruppe Kärnten. 2005 wurde Oberst Christian Martinz zum Landeskriminalamt versetzt.

Neben diesen Funktionen beschäftigte sich Oberst Martinz auch intensiv mit den Themen Aus- und Fortbildung, war Trainer für die Themenbereiche "Strafprozessordnung" und "Richtlinien für besondere Lagen" sowie ständiger Vortragender in der Schulabteilung. Seit 1. April ist er wieder als Vortragender im nunmehrigen .SIAK/Bildungszentrum in Krumpendorf/WS tätig.

Artikel Nr: 320269
vom Dienstag,  19.März 2019,  09:05 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Acht Todesopfer am Pfingstwochenende

Die Polizei hat am Pfngstwochenende 60.824 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchst zulässigen Geschwindigkeit beanstandet.

© BMI/Gerd Pachauer

Am heurigen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 gab es mehr Unfälle, mehr Verletzte und mehr Alko-Lenker als im Vorjahr.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.