KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Die Polizei in Kärnten

Foto

"Die Polizei in Kärnten" wurde am 27. November der Öffentlichkeit vorgestellt
© LPD Kärnten

Foto

Auch den italienischen und slowenischen Kollegen überreicht die Landespolizeidirektorin ein Buch
© LPD Kärnten

Im Beisein der Landespolizeidirektorin Mag. Dr. Michaela Kohlweiß und ihren beiden Stellvertretern, Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA und Hofrat Mag. Markus Plazer, fand am 27. November die offizielle Vorstellung des Buches „Die Polizei in Kärnten“ statt. Zahlreiche Besucher ließen es sich nicht nehmen, persönlich dabei zu sein, um einen ersten Blick in diese Publikation zu werfen.

Unter der Federführung des Büros für Öffentlichkeitsarbeit waren in den vergangenen Monaten viele Personen an der Entstehung dieses Buches beteiligt. Und so konnte an diesem Abend eine Publikation präsentiert werden, welche auf 368 Seiten erklärt, wie die Kärntner Polizei organisiert ist, welch unterschiedliche Aufgaben sie hat und wer die Menschen hinter den Uniformen und Amtstitel sind. Eine Besonderheit dieses Buches ist die Ausführung in drei Sprachen (Deutsch, Italienisch, Slowenisch) wodurch die Mehrsprachigkeit in Kärnten wertgeschätzt und die grenzüberschreitende Verbundenheit symbolisiert werden soll.

Unter die Besucher der Buchpräsentation mischten sich zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens, so unter anderem der zweite Landtagspräsident Rudolf Schober, Bezirkshauptmann Dr. Heinz Pansi, Staatsanwältin Mag. Tina Frimmel-Hesse, Oberst Johann Gruze vom Militärkommando Kärnten, wie auch die beiden Polizeiseelsorger Mag. Michael Matiasek und DDr. Christian Stromberger.

"Die Polizei in Kärnten" wird vom Verlag Aumayer unter der ISBN.: 9783902923608 vertrieben. Es ist für einen Kaufpreis von € 39,00 direkt beim Verlag, über den regionalen Fachhandel oder beim Internetfachhandel erhältlich.

Artikel Nr: 292876
vom Montag,  27.November 2017,  15:40 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Auszeichnungen für SIAK-E-Learning

Eduard Dernesch (Leiter Fachbereich E-Learning), Markus Richter (stv. SIAK-Direktor), Michaela Drascher (Quality Austria), Philip Parzer (KDZ), Lisa Bauer (Teamkoordinatorin).

© BMI/Gerhard Vanek

Der Fachbereich E-Learning der Sicherheitsakademie des Innenministeriums erhielt zwei international angesehene Auszeichnungen für Unternehmens-Qualität: das "CAF-Gütesiegel" sowie das "EFQM Committed to Excellence".

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Zuwanderung, Kriminalität und Sicherheit

Mitteleuropäische Polizeiakademie

© SIAK/ZIA Abdruck honorarfrei

Entwicklungen und Phänomene in den MEPA-Ländern sowie Maßnahmen und Erfahrungen zum Thema "Neue Kriminalitätsformen in Bezug auf Zuwanderung und Sicherheitsempfinden der Bürger" diskutierten 23 Teilnehmer aus sieben MEPA-Ländern vom 13. bis 16. November 2017 in Wien.