WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

„Bereit für den Außendienst“…

Foto

© Thomas Cerny
© LPD Wien

Foto

© Thomas Cerny
© LPD Wien

Foto

© Thomas Cerny
© LPD Wien

Foto

© Thomas Cerny
© LPD Wien

…heißt es für 184 Jungpolizistinnen und -polizisten, die am 16.03.2017 am Platz in der Burg im 1. Bezirk feierlich ausgemustert wurden. Die Kolleginnen und Kollegen stammen aus sechs Grundausbildungslehrgänge und zwei fremden- und grenzpolizeilichen Ausbildungslehrgängen.

Herr Landespolizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl gratulierte den Absolventinnen und Absolventen und wünschte ihnen alles Gute und viel Erfolg für ihre weitere berufliche Laufbahn. Herr Innenminister Mag. Wolfang Sobotka merkte in seiner Ansprache an, dass sich siebenmal so viele Personen dem Auswahlverfahren gestellt hatten, als an diesem Tag ausgemustert wurden. Damit hebt er hervor, dass sich die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits im Zuge des umfangreichen Auswahlverfahrens durchsetzen und beweisen konnten. Die Feierlichkeit wurde musikalisch vom Orchester der Polizeimusik Wien begleitet.

Die Grundausbildung für den Polizeidienst ist vielfältig und umfangreich. Sie dauert 24 Monate, wovon die Polizeischülerinnen und -schüler sieben Monate praktische Erfahrung im Außendienst sammeln. Die theoretische Fachausbildung umfasst diverse Rechtsfächer, Persönlichkeitsbildung, Kriminalistik, Handlungs- und Einsatztraining und Bürokommunikation und soll die angehenden Inspektorinnen und Inspektoren ideal auf den Polizeidienst vorbereitet. Nach positiver Absolvierung der Dienstprüfung am Ende der Ausbildung versehen die Junginspektorinnen und –inspektoren Dienst auf den Polizeiinspektionen.

Die ausgemusterten 34 Männer und 14 Frauen der zwei fremden- und grenzpolizeilichen Lehrgänge absolvierten eine spezielle sechsmonatige Ausbildung. Sie werden künftig an den Staatsgrenzen bzw. bei der Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug zum Einsatz kommen.

Artikel Nr: 276424
vom Freitag,  17.März 2017,  13:55 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


"GEMEINSAM.SICHER in Österreich"

"GEMEINSAM.SICHER" heißt, gemeinsam mit der Bevölkerung und anderen Partnern Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

© BMI/Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich" wird auf ganz Österreich ausgeweitet. Zusätzlich soll es in Ballungszentren hauptamtliche Polizisten und Polizistinnen für "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" geben. Das wurde heute in der dritten Verhandlungsrunde von Vertretern des Innenministeriums und Vertretern des Zentralausschusses verhandelt.

INTERNATIONALES & EU


Maltas EU-Ratspräsidentschaft

Malta übernimmt am 1. Jänner 2017 zum ersten Mal den EU-Ratsvorsitz.

© BM.I

Mit 1. Jänner 2017 übernimmt Malta den EU-Ratsvorsitz und schließt damit die Trio-Ratspräsidentschaft mit den Niederlanden (erstes Halbjahr 2016) und der Slowakei (zweites Halbjahr 2016) ab. Österreichs Trio-Ratspräsidentschaft beginnt mit dem darauffolgenden Vorsitz von Estland (zweites Halbjahr 2017), Bulgarien (erstes Halbjahr 2018) und Österreich (zweites Halbjahr 2018).