NIEDERÖSTERREICH

Presseaussendungen

28.03.2017

Presseaussendung Nr: 277105 vom 28.03.2017, 15:36 Uhr

Stadtpolizeikommando Wr. Neustadt

Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt in Wiener Neustadt geklärt

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Beamte des Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt und der Raubgruppe des Landeskriminalamtes klären den Raubüberfall auf einen Lebensmittelmarkt in Wiener Neustadt vom 23. Dezember 2016


Presseaussendung Nr: 277093 vom 28.03.2017, 11:35 Uhr

Diebstähle

Diebstähle in Österreich, Tschechien und Slowakei nach Bankomatkarten-Entfremdung

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung – Hinweise erbeten
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich


Presseaussendung Nr: 277085 vom 28.03.2017, 10:36 Uhr

Kriminalitätsbekämpfung

Fälscherbande ausgehoben

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Betrug, ermittelt international agierende Fälscherbande – Schaden von mindestens 60.000 Euro


Presseaussendung Nr: 277083 vom 28.03.2017, 09:50 Uhr

Einbruchsdiebstahl

Festnahme nach Firmeneinbruch im Bezirk Mödling

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich


27.03.2017

Presseaussendung Nr: 277060 vom 27.03.2017, 18:05 Uhr

Einbruchsdiebstähle

Geschäftseinbrüche in Weitra / Bezirk Gmünd – Hinweise erbeten

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich


Presseaussendung Nr: 277057 vom 27.03.2017, 17:46 Uhr

Verkehrsunfälle

Pkw-Lenker bei Unfall in Vösendorf schwer verletzt / Bezirk Mödling

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


"GEMEINSAM.SICHER in Österreich"

"GEMEINSAM.SICHER" heißt, gemeinsam mit der Bevölkerung und anderen Partnern Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

© BMI/Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich" wird auf ganz Österreich ausgeweitet. Zusätzlich soll es in Ballungszentren hauptamtliche Polizisten und Polizistinnen für "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" geben. Das wurde heute in der dritten Verhandlungsrunde von Vertretern des Innenministeriums und Vertretern des Zentralausschusses verhandelt.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Maltas EU-Ratspräsidentschaft

Malta übernimmt am 1. Jänner 2017 zum ersten Mal den EU-Ratsvorsitz.

© BM.I

Mit 1. Jänner 2017 übernimmt Malta den EU-Ratsvorsitz und schließt damit die Trio-Ratspräsidentschaft mit den Niederlanden (erstes Halbjahr 2016) und der Slowakei (zweites Halbjahr 2016) ab. Österreichs Trio-Ratspräsidentschaft beginnt mit dem darauffolgenden Vorsitz von Estland (zweites Halbjahr 2017), Bulgarien (erstes Halbjahr 2018) und Österreich (zweites Halbjahr 2018).